Social-Media-Hype

«Mouth Taping» für besseren Schlaf – gesunder Trend oder Humbug?

08.12.2023, 20:11 Uhr
· Online seit 09.11.2023, 06:15 Uhr
Erling Haaland tut es, Gwyneth Paltrow ebenso. Und nebst ihnen ganz viele Influencer und Tiktokerinnen. Das «Mouth Taping», zu Deutsch «Mund zukleben», wird auf Social Media gehypt. Es soll für einen erholsameren Schlaf sorgen. Stimmt das?
Anzeige

Sich Nacht für Nacht den Mund zukleben – bringt's das? Das «Mouth Taping» soll für besseren Schlaf sorgen und wird auf Social Media regelrecht zelebriert. Doch ist das Atmen durch die Nase wirklich besser für den Körper und ist das nicht gefährlich? Wir haben bei Jens Acker, leitender Arzt in der Klinik für Schlafmedizin in Bad Zurzach, nachgefragt.

@thesleeptape Why Haaland tapes his Mouth?😳 #sleep #fy ♬ Deep Force - Kaan Simseker

Er hält das Zukleben des Mundes für ungefährlich. «Es ist eine Modeerscheinung, eine in den sozialen Medien häufig getätigte Empfehlung», sagt Acker. Dass der Schlaf durch ein Pflaster oder Klebeband auf dem Mund besser wird, das sei nicht bestätigt. «Es gibt keinen medizinischen Hinweis, dass das funktioniert. Aber wir verwenden das für die Untersuchung, ob die Leute durch die Nase gut Luft bekommen.» Ist das nicht der Fall, werden bei Hals-Nasen-Ohren-Ärzten weitere Abklärungen getätigt.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Auch wenn die positive Auswirkung auf den Schlaf nicht bewiesen ist, sei es gesund, durch die Nase zu atmen, erklärt Acker. Denn dadurch werde die eingeatmete Luft aufgewärmt und befeuchtet. Sich dafür gleich den Mund zuzukleben, sei aber nicht nötig. «Man kann es mal für sich selbst testen. Ob die Tagesleistung dann durch das ‹Mouth Taping› besser wird oder weil man daran glaubt, ist dann eine andere Frage.»

veröffentlicht: 9. November 2023 06:15
aktualisiert: 8. Dezember 2023 20:11
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch