Ein Land nimmt Abschied

Das musst du zum Begräbnis von Queen Elizabeth II. wissen

19. September 2022, 09:00 Uhr
Grossbritannien nimmt Abschied von seiner Königin. Die Trauerzeremonie der vergangenen Woche kommt am Montag mit dem Begräbnis von Elizabeth II. zum Abschluss. Hier erfährst du alles, was du über die letzte Reise der Monarchin wissen musst.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli

Wann findet das Begräbnis der Queen statt?

Das Begräbnis der britischen Königin beginnt am Montag um 11 Uhr (12 Uhr in der Schweiz). Die Zeremonie findet in der Westminster Abbey in London statt, wo die Queen 1947 Prinz Philip heiratete und 1953 auch gekrönt wurde.

Die heutige Trauerfeier ist das erste Begräbnis eines Mitglieds des britischen Königshauses in der Londoner Kirche seit dem 18. Jahrhundert. Die Beerdigung von Georg VI., Elizabeths Vater, fand in der königlichen Residenz Sandringham House statt, wie die BBC schreibt.

Wie kann ich das Begräbnis der Queen verfolgen?

Die Beerdigungs-Zeremonie wird weltweit übertragen. Auch bei uns kannst du das Begräbnis live im Stream und im Liveticker mitverfolgen.

Wie wird die Beisetzung ablaufen?

Die Beisetzung der Queen wird das erste offizielle Staatsbegräbnis in Grossbritannien seit der Bestattung von Winston Churchill im Jahr 1965, daher sind einige Details noch unklar. Was wir wissen, ist Folgendes:

Der Leichnam der Königin liegt derzeit noch in der Westminster Hall aufgebahrt. Um 11.44 Uhr Schweizer Zeit wird der Sarg über den Parliament Square zur Westminster Abbey gebracht. Die Trauerfeier wird in der Westminster Abbey stattfinden und um 12 Uhr beginnen. Der Dekan von Westminster, David Hoyle, wird voraussichtlich den Gottesdienst leiten und der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, die Predigt halten. Premierministerin Liz Truss könnte ebenfalls sprechen.

Nach der Zeremonie findet eine Prozession von der Westminster Abbey am Buckingham Palace vorbei zum Wellington Arch beim Hyde Park Corner statt. Von dort aus wird der Sarg der Königin in einem Leichenwagen zum Schloss Windsor gebracht, der Hauptresidenz der Königin vor den Toren Londons. Der neue König Charles III. und andere hochrangige Mitglieder des Königshauses werden den Sarg dann vermutlich über das Gelände von Schloss Windsor zur St. George's Chapel begleiten. Hier haben Harry und Meghan 2018 geheiratet, dort wurde auch der 2021 verstorbene Ehemann der Königin, Prinz Philip, beerdigt.

So heirateten Meghan und Harry:

Wird die Königin gemeinsam mit Prinz Philip zur Ruhe gelegt?

Ja, die Königin wird neben ihrem Ehemann in der nach ihrem Vater benannten «King George VI Memorial Chapel» beigesetzt. Es wird dort eine Feier mit einer kleinen Trauergemeinde, darunter die königliche Familie, stattfinden, die auch im Fernsehen übertragen wird. Anschliessend wird der Sarg in die königliche Gruft hinabgelassen. Später am Tag wird der Sarg in einer nicht öffentlichen Zeremonie beerdigt.

Wer wird beim Begräbnis der Königin anwesend sein?

Eine offizielle Gästeliste für die Beerdigung hat der königliche Palast noch nicht veröffentlicht, Berichten zufolge werden in der Westminster Abbey aber rund 500 prominente Gäste aus aller Welt erwartet, darunter bedeutende Staatsoberhäupter und befreundete Adlige. US-Präsident Joe Biden hat seine Teilnahme bestätigt. Insgesamt sollen rund 2000 Trauergäste der Zeremonie beiwohnen.

Quelle: CH Media Video Unit / Silja Hänggi

Wie lange dauert die Trauerzeit für die Königin?

Die Tradition verlangt nach dem Tod des Monarchen eine 12-tägige Staatstrauer. Im Fall der Queen hat der neue König Charles III. darum gebeten, die Trauerzeit bis sieben Tage nach der Beerdigung, also bis zum 26. September, zu verlängern.

Für die Öffentlichkeit ändert sich während der Trauerzeit grundsätzlich nicht viel. Es gibt Bestimmungen, die von den Mitgliedern der königlichen Familie, ihrem Personal und ihren Repräsentanten sowie von den Truppen im zeremoniellen Dienst einzuhalten sind. Am deutlichsten sichtbar ist, dass die Flaggen an den königlichen Residenzen, den Regierungsgebäuden und den militärischen Einrichtungen bis zum Ende der Trauerzeit auf halbmast bleiben.

Eine Reihe von Organisationen hat sich jedoch dafür entschieden, die Trauerzeit zu befolgen, indem sie entweder für deren Dauer oder am Tag der Beerdigung, der offiziell zum Feiertag erklärt wurde, geschlossen bleiben. Die Gewerkschaften sagten geplante Streiks ab und Sportereignisse wurden verschoben. Die meisten Geschäfte, Schulen, Museen, usw. im Vereinigten Königreich werden am Tag der Beerdigung wahrscheinlich geschlossen bleiben.

Als die Queen Luzern besuchte:

Was passiert mit den Corgis der Königin?

Die Königin war berühmt für ihre Hunde, die sie bei Treffen häufig als diplomatische Eisbrecher einsetzte. Eine besondere Vorliebe hatte sie für Corgis, von denen sie im Laufe ihres Lebens mehr als 30 besass. Viele der Hunde stammten von ihrem ersten Corgi ab, den sie zum 18. Geburtstag von ihrem Vater geschenkt bekommen hatte.

Die beiden letzten verbliebenen Corgis der Queen befinden sich jetzt bei Prinz Andrew, ihrem zweiten Sohn, und seiner Ex-Frau Sarah, Herzogin von York. Andrew und Sarah leben weiterhin zusammen, und das Paar schenkte der Königin die Corgis im Jahr 2021 nach dem Tod von Prinz Philip.

Wann findet die Krönung statt?

Ein Datum für die Zeremonie, mit der König Charles III. offiziell gekrönt werden soll, steht noch nicht fest. Es ist unwahrscheinlich, dass die Krönung bald stattfinden wird, da sie viel Planung erfordert. Queen Elizabeth II. bestieg den Thron im Februar 1952, wurde aber erst im Juni 1953 gekrönt.

(osc)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 19. September 2022 05:57
aktualisiert: 19. September 2022 09:00
Anzeige