Sport

Servette mit Pflichtsieg gegen Schlusslicht Ajoie

National League

Servette mit Pflichtsieg gegen Schlusslicht Ajoie

· Online seit 09.03.2022, 22:21 Uhr
Im vierten Anlauf feiert Genève-Servette gegen Ajoie mit 4:1 den ersten Sieg nach 60 Minuten. Damit wahren sich die Genfer die Chance auf die direkte Viertelfinal-Qualifikation.
Anzeige

Die ersten drei Saisonduelle dieser beiden Mannschaften hatten jeweils mit einem knappen 4:3-Sieg nach Verlängerung oder Penaltyschiessen geendet - zuletzt setzte sich zweimal Aufsteiger Ajoie durch.

Doch diesmal stand der abgeschlagene Tabellenletzte von Beginn an auf verlorenem Posten. Bereits nach 26 Sekunden schoss der Kanadier Daniel Winnik mit seinem 25. Saisontor die Genfer in Führung. Nach den Toren von Tanner Richard (8.) und Marc-Antoine Pouliot (20.) war das Spiel zur ersten Pause bereits entschieden.

Das Schussverhältnis von 57:17 zugunsten des Heimteams nach 60 Minuten sprach Bände. Bei Ajoie stand der frühere Internationale Frédéric Rothen an der Bande, weil Interimstrainer Julien Vauclair aus familiären Gründen im Tessin weilte.

Dank dem dritten Heimsieg in Folge verbesserte Servette im Fernduell mit Biel (5.), Davos (6.) und Lausanne (7.) seine Karten, um doch noch die direkte Playoff-Viertelfinal-Qualifikation sicherzustellen. Am Samstag kommt es zum Direktduell mit Lausanne, am Montag steht noch das Auswärtsspiel in Langnau an.

Telegramm und Tabelle:

Genève-Servette - Ajoie 4:1 (3:0, 0:1, 1:0)

4245 Zuschauer. - SR Hungerbühler/Wiegand, Steenstra (CAN)/Gnemmi. - Tore: 1. (0:26) Winnik (Filppula, Tömmernes) 1:0. 8. Richard (Rod) 2:0. 20. (19:10) Pouliot (Richard/Powerplaytor) 3:0. 26. Schnegg (Macquat, Fontana) 3:1. 59. Tömmernes 4:1 (ins leere Tor). - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 5mal 2 Minuten gegen Ajoie. - PostFinance-Topskorer: Tömmernes; Devos.

Genève-Servette: Nyffeler; Karrer, Tömmernes; Vatanen, Maurer; Jacquemet, Le Coultre; Völlmin; Vermin, Filppula, Winnik; Jooris, Richard, Rod; Moy, Pouliot, Smirnovs; Antonietti, Berthon, Vouillamoz; Riat.

Ajoie: Wolf; Gauthier-Leduc, Pouilly; Rouiller, Hauert; Birbaum, Fontana; Bartholet; Huber, Devos, Wännström; Fortier, Frossard, Romanenghi; Frei, Macquat, Joggi; Bogdanoff, Schnegg.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Charlin, Miranda, Patry und Tanner (alle verletzt), Ajoie ohne Asselin, Eigenmann, Schmutz, Schweri (alle krank) und Hazen (verletzt). Ajoie von 57:59 bis 58:19 ohne Torhüter.

Rangliste (nach Punktekoeffizient) 1. Fribourg-Gottéron 2,000/47/94 (159:118). 2. Zug 1,960/50/98 (174:122). 3. Rapperswil-Jona Lakers 1,857/49/91 (154:125). 4. ZSC Lions 1,857/49/91 (161:123). 5. Biel 1,708/48/82 (146:123). 6. Davos 1,673/49/82 (139:122). 7. Lausanne 1,667/48/80 (147:139). 8. Genève-Servette 1,612/49/79 (135:126). 9. Lugano 1,469/49/72 (151:146). 10. Bern 1,286/49/63 (132:138). 11. Ambri-Piotta 1,125/48/54 (116:141). 12. SCL Tigers 0,745/47/35 (124:187). 13. Ajoie 0,500/48/24 (86:214).

Bemerkung: Fribourg-Gottéron, Zug, Rapperswil-Jona Lakers, ZSC Lions, Biel, Davos, Lausanne, Genève-Servette und Lugano in den Playoffs; SCL Tigers und Ajoie ohne Playoff-Chance.

veröffentlicht: 9. März 2022 22:21
aktualisiert: 9. März 2022 22:21
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch