Sport
Schwingen

Christian Stucki: «Nur noch ein Schwingfest, dann ist Schluss»

Schwingerkönig

Christian Stucki: «Nur noch ein Schwingfest, dann ist Schluss»

31.03.2023, 20:18 Uhr
· Online seit 30.03.2023, 19:02 Uhr
Im vergangenen Jahr verkündete Schwingerkönig Christian Stucki seinen Rücktritt. Er mache noch eine Saison, dann sei Schluss. Nun gibt der Seeländer bekannt: Er steht nur noch ein einziges Mal im Sägemehl.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Stucki wird diese Saison nur noch ein Schwingfest machen – und zwar das Seeländische Schwingfest in Lyss am 11. Juni. Grund dafür sei seine Gesundheit. «Meine Schulter ist noch lädiert. Der Rücken spielt nach dem Bandscheibenvorfall vor dem Eidgenössischen auch nicht mehr mit», so Stucki auf Instagram.

«Ich hoffe, dass ihr zahlreich mit dabei sein und mich unterstützen werdet», richtet sich der abtretende Profi-Schwinger an seine Fans. Höhe- und Schlusspunkt hätte eigentlich der  Unspunnenschwinget in Interlaken sein sollen – nun lässt sich Stucki in seiner Heimat ein letztes Mal feiern. 

Stucki kann auf eine beachtliche Karriere zurückblicken. Insgesamt holte der 38-Jährige 133 Kränze. Als zweiter Schwinger nach Jörg Abderhalden gelang ihm der sogenannte «Schwinger-Grand-Slam»: Er triumphierte beim Unspunnenschwinget 2017, beim Kilchbergschwinget (2008) und beim Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019.

Über seinen Rücktritt sprach er im vergangenen Jahr im Gespräch mit Sportreporter Albi Saner: 

Quelle: BärnToday / Warner Nattiel

(ris)

veröffentlicht: 30. März 2023 19:02
aktualisiert: 31. März 2023 20:18
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch