Karjala Cup

Neunte Niederlage in Folge gegen Schweden

· Online seit 12.11.2022, 15:11 Uhr
Nach dem 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen gegen Finnland verliert die Schweiz das zweite Spiel am Karjala Cup in Turku. Das Team von Trainer Patrick Fischer unterliegt Schweden 2:3 nach Verlängerung.
Anzeige

Die Schweizer kassierten trotz einer starken Leistung die neunte Niederlage in Folge gegen die Skandinavier - der letzte Erfolg datiert vom 7. April 2016 (5:3). Dem entscheidenden 3:2 nach 65 Sekunden in der Overtime durch den zweifachen Torschützen Jonathan Dahlen ging eine Strafe gegen Christoph Bertschy voraus.

In der regulären Spielzeit hatten die Eisgenossen zweimal ausgeglichen - beim 1:2 von Dahlen (48.) lenkte Verteidiger Santeri Alatalo den Puck ins eigene Gehäuse. Das 2:2 erzielte Patrick Geering in der 54. Minute, der Verteidiger der ZSC Lions war im 67. Länderspiel erst zum zweiten Mal erfolgreich. Danach standen die Schweizer dem Siegtreffer näher, doch scheint gegen die Schweden ein Fluch auf ihnen zu lasten.

Nach 40 Minuten hatte das Resultat 1:1 gelautet. Der Lausanner Stürmer Damien Riat glich in der 35. Minute in Überzahl zum ersten Mal aus. Das erste Powerplay der Schweizer in dieser Partie war noch harmlos gewesen, im zweiten setzten sie sich dann fest und wurden belohnt.

Viel mehr gute Chancen erarbeiteten sich die Schweizer im Mitteldrittel nicht. In den ersten 20 Minuten hatten Bertschy (2.), Grégory Hofmann (6.) und Roger Karrer (19.) gute Möglichkeiten vergeben. Den einzigen Treffer vor der ersten Pause erzielten allerdings verdientermassen die Schweden, Andre Petersson lenkte den Puck in der 7. Minute unbedrängt vor dem solid spielenden Schweizer Keeper Sandro Aeschlimann ab.

Im zweiten Abschnitt gestanden die erneut aufopferungsvoll kämpfenden Eisgenossen den Schweden bloss vier Torschüsse (total 24) zu. Zum Abschluss des Turniers treffen die Schweizer am Sonntag auf Tschechien. Das letzte Duell gegen die Osteuropäer ging im Mai in Stockholm 0:3 verloren. Die Tschechen werden vom ehemaligen Berner Trainer Kari Jalonen gecoacht.

Telegramm:

Schweden - Schweiz 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 1:0) n.V.

Turku. - 993 Zuschauer. - SR Salonen/Vikman (FIN), Grundström/Nittylä (FIN). - Tore: 7. Petersson (Lindholm, Brännström) 1:0. 35. Riat (Moy, Alatalo/Ausschluss Folin) 1:1. 48. Dahlen (Sellgren, Johansson) 2:1. 54. Geering (Hofmann, Senteler) 2:2. 62. (61:05) Dahlen (Petersson, Persson/Ausschluss Bertschy) 3:2.- Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Schweden, 3mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Schweden: Lassinantti; Bengtsson, Sellgren; Häman Aktell, Persson; Folin, Alsing; Engsund; Pettersson, Lindholm, Brännström; Törnqvist, Johansson, Dahlen; Karlkvist, Johnson, Hugg; Friberg, Bengtsson, Larsson.

Schweiz: Aeschlimann; Karrer, Geering; Kukan, Geisser; Mirco Müller, Alatalo; Rathgeb; Riat, Thürkauf, Rod; Bertschy, Ambühl, Marco Müller; Simion, Jäger, Hofmann; Eggenberger, Senteler, Moy.

Bemerkungen: Schweiz ohne Künzle (angeschlagen), Andrighetto, Marti (beide überzählig) und Genoni (Ersatzgoalie). - Schüsse: Schweden 24 (11-4-8-1); Schweiz 20 (5-7-8-0). - Powerplay-Ausbeute: Schweden 1/3; Schweiz 1/2.

Resultate/Rangliste:

Turku (FIN). Karjala Cup. Samstag: Schweden - Schweiz 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 1:0) n.V. Finnland - Tschechien (15.30 Uhr). - Rangliste: 1. Schweden 2/5. 2. Schweiz 2/3. 3. Finnland 1/1. 4. Tschechien 1/0. - - Sonntag, 13. November. Tschechien - Schweiz (11.30), Finnland - Schweden (15.30).

veröffentlicht: 12. November 2022 15:11
aktualisiert: 12. November 2022 15:11
Quelle: sda

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch