0:3 gegen Yverdon

Knüppelharte Niederlage: Der FCZ schlittert weiter in die Krise

04.02.2024, 21:31 Uhr
· Online seit 04.02.2024, 13:57 Uhr
Der FC Zürich verliert am Sonntagnachmittag in Abwesenheit von Trainer Bo Henriksen gegen Yverdon mit 0:3 – es ist das siebte sieglose Spiel in Folge. Wie es dazu kam, kannst du im Liveticker nachlesen.

Quelle: TeleZüri

Anzeige

Von zu Hause aus sah der von seinem Assistenten Murat Ural vertretene, an einer starken Grippe erkrankte Bo Henriksen, wie die Dinge in Yverdon früh einen negativen Lauf für seine Mannschaft nahmen. Nach acht Minuten geriet der FCZ durch den ersten gegnerischen Torschuss in Rückstand, noch vor der Pause wurde Cheick Conde von Schiedsrichter Luca Cibelli mit Rot vom Platz gestellt.

Zürichs Plan, das Manko in der Sturmzentrale mit dem auf die Mittelstürmer-Position vorgezogenen Antonio Marchesano zu lindern, funktionierte nicht. Und einen Umschwung brachten weder die mit Marchesanos Umpositionierung verbundene Einwechslung von Daniel Afriyie und Gelb-Rote Karte gegen Yverdons Aymen Mahious nach einer Stunde.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Der erste Torschütze für den im elften Heimspiel zum sechsten Mal siegreichen Aufsteiger war William Le Pogam, der in seinem 223. Karrierespiel nach einer abgelenkten Freistoss-Hereingabe mit einer platzierten Direktabnahme aus 13 Metern sein sechstes Tor erzielte. Für die weiteren Treffer war der von der Bank gekommene Kevin Carlos in den letzten zehn Minuten zuständig. Condes Platzverweis rührte daher, dass der Mittelfeld-Akteur seinen Gegenspieler in einem Gerangel etwa gar rabiat am Hals anpackte.

Das ganze Spiel im Liveticker zum Nachlesen:

zum gesamten Ticker

(sda/gin)

veröffentlicht: 4. Februar 2024 13:57
aktualisiert: 4. Februar 2024 21:31
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch