Zürcher Tennishoffnung

Hüsler gewinnt in Sofia sein erstes ATP-Turnier

02.10.2022, 17:46 Uhr
· Online seit 02.10.2022, 17:45 Uhr
Erster ATP-Final, erster Titel: Der Schweizer Marc-Andrea Hüsler gewinnt beim Hallenturnier in Sofia im Endspiel 6:4, 7:6 (10:8) gegen den als Nummer 5 gesetzten Dänen Holger Rune.
Anzeige

Es ist der erste Schweizer Erfolg bei einem ATP-Turnier seit Roger Federers letztem Sieg an den Swiss Indoors im Oktober 2019.

Hüsler (ATP 95) konnte sich auch im Final auf seinen starken Aufschlag verlassen. Das einzige Break der Partie gelang dem 1,96 m grossen Linkshänder gleich im ersten Game. Am Ende des zweiten Durchgangs zeigte der 26-jährige Zürcher dann wie im gesamten Turnier Nerven aus Stahl. Beim Stand von 5:6 und danach im Tiebreak wehrte er insgesamt vier Satzbälle Runes (ATP 31) ab, ehe er nach knapp eindreiviertel Stunden seinen zweiten Matchball passend mit einem Aufschlagwinner verwertete.

Im Viertelfinal hatte Hüsler gegen den Polen Kamil Majchrzak sogar zwei Matchbälle abgewehrt. Er wird in der Weltrangliste 31 Positionen gut machen und neu die Nummer 64 der Welt sein. Damit hat er sich auch den Platz im Hauptfeld am Australian Open definitiv gesichert. Er ist in den letzten 20 Jahren er erste Schweizer ATP-Champion, der nicht Roger Federer oder Stan Wawrinka heisst. Der letzte vor ihm war Marc Rosset 2000 beim Hallenturnier in London gewesen.

veröffentlicht: 2. Oktober 2022 17:45
aktualisiert: 2. Oktober 2022 17:46
Quelle: sda

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch