Sport
Fussball

St.Galler Fussballfans dürfen nach Krawallen nicht in den Zürcher Letzigrund

Spiel gegen GC

St.Galler Fussballfans dürfen nach Krawallen nicht in den Zürcher Letzigrund

· Online seit 23.05.2023, 14:09 Uhr
Im Stadion Letzigrund wird es am Donenrstag im Spiel GC gegen den FC St. Gallen deutlich ruhiger sein als normalerweise bei diesem prestigeträchtigen Duell. Die Fussballfans aus der Ostschweiz sind im Letzi nicht zugelassen.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli

Anzeige

Am vergangenen Wochenende ist es am Rande des Super-League-Spiels zwischen dem FC Luzern und St.Gallen zu Ausschreitungen gekommen. Das hat zur Folge, dass die Anhänger beider Teams bestraft werden. Für die beiden nächsten Auswärtsspiele beider Clubs sind die Fans nicht als Gäste zugelassen, wie die Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren (KKJPD) mitteilt. 

Die jeweiligen Gästefans stehen ausserdem unter Bewährung; eine Schliessung der Heimkurven am Pfingstmontag bleibe vorbehalten, teilt die KKJPD mit. Zudem bleiben die Gästesektoren in der nächsten Saison bei Spielen zwischen dem FC Luzern und dem FC St. Gallen generell geschlossen. Die Präsidien der beiden betroffenen Clubs und die Swiss Football League (SFL) tragen diese Entscheide mit.

Das betrifft auch das Spiel der Grasshoppers am Donnerstag gegen St.Gallen. Im Letzigrund ist der Gästesektor also gesperrt. Das bedeutet weniger Stimmung im Letzigrund und auch für den Rekordmeister weniger Ticket-Einnahmen.

(jos)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 23. Mai 2023 14:09
aktualisiert: 23. Mai 2023 14:09
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch