England

Remo Freuler wechselt zu Nottingham Forest

14. August 2022, 21:57 Uhr
Remo Freuler wechselt nach über sechs Jahren bei Atalanta Bergamo in die englische Premier League. Der 30-jährige Mittelfeldspieler verstärkt den Aufsteiger Nottingham Forest.
Remo Freuler spielt zukünftig in der Premier League
© KEYSTONE/EPA/LUKAS KABON

Nottingham schaffte in diesem Frühjahr die Rückkehr in die höchste englische Liga nach 23-jähriger Absenz. Seither rüstet der Klub auf. Über 100 Millionen Franken haben die Rückkehrer bereits in neue Spieler investiert. Freuler soll rund zehn Millionen Franken kosten.

Zu den neuen Mitspielern von Freuler gehören unter anderem der von Union Berlin gekommene Stürmer Taiwo Awoniyi und der ehemalige Liverpooler Verteidiger Neco Williams, die zusammen gut 40 Millionen Franken gekostet haben. Es wurden vor allem junge Spieler verpflichtet, Freuler dürfte beim Aufsteiger eine Leaderfunktion übernehmen.

Der 46-fache Schweizer Internationale kommt mit der Referenz von zwei zuletzt bestrittenen Endrunden und über 200 Serie-A-Partien. In Bergamo wuchs Freuler zu einem international geschätzten Mittelfeldspieler heran. Dreimal stand er mit den Italienern in der Champions League, 2020 erreichte er die Viertelfinals.

Sechseinhalb Jahre nach dem Wechsel von Luzern zu Atalanta folgt nun der nächste Schritt. Als vierter Schweizer neben Granit Xhaka (Arsenal), Fabian Schär (Newcastle) und Kevin Mbabu (Fulham) wird Freuler in dieser Saison in der Premier League spielen.

Eine Meisterschaft, zwei Meistercup

Das dem griechischen Medien-Unternehmer Evangelos Marinakis gehörende Nottingham Forest dürfte trotz aller Verstärkung nicht um die vorderen Plätze mitspielen. Aber unter Beobachtung steht der 157 Jahre alte Klub auf jeden Fall. Ihn umgibt eine spezielle Aura. Er ist einer von vier englischen Klubs, die im Meistercup oder in der Champions League mehr als einmal triumphiert haben. Nottingham gewann unter dem legendären Trainer Brian Clough 1978 die Meisterschaft und danach zweimal in Folge den Meistercup.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. August 2022 21:57
aktualisiert: 14. August 2022 21:57
Anzeige