Champions League

Remis genügt: Auch Man City und Liverpool stehen im Halbfinal

13. April 2022, 23:16 Uhr
Die beiden letzten Halbfinal-Tickets in der Champions League gehen an Manchester City und Liverpool. Sie liessen in ihren Rückspielen nichts mehr anbrennen – auch wenn beide nur zu einem Unentschieden kamen.
Atlético fliegt nur in diesem Kopfballduell höher – am Schluss setzt sich Manchester City durch.
© AP Photo/Manu Fernandez

Die Halbfinals der Champions League 2021/22 sind eine spanisch-englische Angelegenheit. Manchester City und Liverpool folgen Real Madrid und Villarreal in die Runde der letzten vier. Manchester City zitterte sich bei Atlético Madrid acht Tage nach dem mühevollen 1:0 zu einem 0:0, Liverpool begnügte sich bei Benfica Lissabon nach 3:1-Führung mit einem 3:3 und setzte sich mit dem Gesamtskore von 6:4 durch.

Zitterpartie von City

Während Liverpool seine Aufgabe dank frühem Corner-Tor von Ibrahima Konaté und einer Doublette von Roberto Firmino zumindest 70 Minuten lang im Schongang erledigte, geriet Manchester City bei Atlético Madrid gehörig ins Schwitzen. Hätte Ilkay Gündogan nach einer halben Stunde statt an den Pfosten ins Tor getroffen, wäre der englische Meister wohl um die nervenaufreibende und überaus hektische, mit mehr als zehn Minuten Nachspielzeit gepfefferte Schlussphase herumgekommen. So aber wurde Atlético für seine intensivierten Offensivbemühungen beinahe zumindest mit einer Verlängerung belohnt.

Mehrmals kamen die Spanier dem Ausgleich mit fortwährender Spieldauer nahe. Nach 55 Minuten verfehlte João Felix das Tor mit einem Kopfball, kurz darauf wäre Antoine Griezmann beinahe mit einer artistischen Einlage von ausserhalb des Strafraums erfolgreich gewesen. Nach 70 Minuten zischte ein Schuss des soeben ins Spiel gekommenen Rodrigo De Paul knapp vorbei, und in der Schlussphase wurden Chancen von Stefan Savic und Angel Correa im ausverkauften Stadion Wanda Metropolitano in extremis vereitelt.

Liverpool im Schongang

Liverpool bewerkstelligte den Vorstoss unter die letzten vier gegen Benfica Lissabon auch im zweiten Kleid einigermassen souverän. Nach dem 3:1 im Hinspiel in Portugal und dem Remis im Premier-League-Gipfel gegen Manchester City sowie vor dem Cup-Halbfinal am Samstag wiederum gegen die Citizens gewährte Trainer Jürgen Klopp zahlreichen Leistungsträgern eine Verschnaufpause. Unter anderem sassen Virgil van Dijk, Mohamed Salah, Sadio Mané sowie die beiden Stamm-Aussenverteidiger Andrew Robertson und Trent Alexander-Arnold zunächst oder durchgehend auf der Ersatzbank.

Dennoch ging Liverpool nach 20 Minuten nach einem Corner in Führung. Auch nach zweimaligem Ausgleich der Portugiesen mussten die Engländer nicht mehr zittern. Bei Benfica kam der im April von einer Verletzung zurückgekehrte Nati-Spieler Haris Seferovic nicht zum Einsatz.

City gegen Real, Liverpool gegen Villarreal

Die Halbfinals sind damit eine rein spanisch-englische Angelegenheit. Manchester City trifft auf Real Madrid, Liverpool bekommt es mit dem Bayern- und Juventus-Bezwinger Villarreal zu tun. Die Hinspiele finden am 26./27. April statt, die Rückspiele am 3./4. Mai.

(red.)

Quelle: PilatusToday/SDA
veröffentlicht: 13. April 2022 20:22
aktualisiert: 13. April 2022 23:16
Anzeige