Sport
Fussball

Eiskaltes 3:0 des FC Zürich in Lugano

Super League

Eiskaltes 3:0 des FC Zürich in Lugano

13.11.2023, 00:16 Uhr
· Online seit 12.11.2023, 16:18 Uhr
Der FC Zürich findet in der Super League nach kurzem Durchhänger und der ersten Saisonniederlage zum Erfolg zurück. Der Meister von 2022 gewinnt in Lugano 3:0 und verteidigt den 2. Platz.

Quelle: Das ist der Sportsonntag mit FCZ, GC und Wendy Holdener / TeleZüri / 12.11.2023

Anzeige

Jonathan Okita mit seinem siebten Saisontreffer, Lindrit Kamberi und Antonio Marchesano erzielten die Tore für den abgebrühten FCZ. Okita war mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze aus erfolgreich. Kamberi köpfelte etwas glückhaft eine abgelenkte Flanke ins Tor, Marchesano sah, wie ein Distanzschuss von ihm unhaltbar abgelenkt wurde. Die beiden Zuspiele zur 2:0-Pausenführung kamen von Adrian Guerrero.

Während Lugano in der Liga den Preis für die Doppelbelastung mit der Conference League zahlt und schon zum siebten Mal verlor, ist der FCZ unter Trainer Bo Henriksen nach der völlig missratenen ersten Saisonhälfte im Vorjahr wieder so stabil aufgestellt, dass er seinen 2. Platz während seiner Delle verteidigen konnte und den vermeintlich übermächtigen Young Boys nach wie vor im Nacken sitzt.

Auf das 0:0 in der YB-Festung im Wankdorf hatte es zuletzt im eigenen Stadion ein Unentschieden gegen Stade Lausanne-Ouchy und gegen Servette die erste Niederlage der Saison abgesetzt. Gegen Lugano legten Okita und Kamberi in den ersten 33 Minuten vor und liess die Mannschaft in der Folge wenig zu.

(sda/osc)

Der Ticker zum Nachlesen:

zum gesamten Ticker

veröffentlicht: 12. November 2023 16:18
aktualisiert: 13. November 2023 00:16
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch