Start am 20. Juli

Das musst du zur Fussball-WM 2023 der Frauen wissen

05.07.2023, 12:52 Uhr
· Online seit 05.07.2023, 11:33 Uhr
Vom 20. Juli bis 20. August findet die neunte Fussball-Weltmeisterschaft der Frauen in Australien und Neuseeland statt. Wann sind die spannendsten Begegnungen? Welche Mannschaft ist Favoritin? Und wo werden die Spiele übertragen? Die wichtigsten Infos.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli / Beitrag vom 12. Oktober 2022

Anzeige

Es war ein Zittern bis zur letzten Sekunde an diesem Abend im Oktober vergangenen Jahres. In extremis schoss sich die Schweizer Frauen-Nati im Spiel gegen Wales an die Weltmeisterschaft 2023.

«Wir haben allen gezeigt, dass wir guten Fussball spielen und auch ein entscheidendes Spiel gewinnen können», sagte Stürmerin Fabienne Humm nach dem nervenaufreibenden Match. Ab Mitte Juli kann die Schweizer Frauen-Nati dieses Können an der Weltmeisterschaft unter Beweis stellen.

Neun Monate nach der geglückten WM-Qualifikation heisst es für die Schweizerinnen: ab nach Down Under! Du möchtest die Spiele mitverfolgen und die Nati anfeuern? Und bestenfalls auch mit Fussball-Wissen punkten? Wir liefern dir die wichtigsten Infos zur neunten Fussball-Weltmeisterschaft der Frauen.

Wann beginnt die Frauen-WM?

Eröffnet wird die WM am 20. Juli im neuseeländischen Auckland von den Neuseeländerinnen. Die Gastgeberinnen treffen im ersten Spiel auf Norwegen.

Wo findet die Frauen-WM statt?

Die Spiele werden in neun australischen und neuseeländischen Städten ausgetragen: Brisbane, Melbourne, Adelaide, Sydney, Perth sowie Dunedin, Wellington, Auckland und Hamilton.

Wie viele Teams sind an der Weltmeisterschaft dabei? 

An der WM nehmen insgesamt 32 Mannschaften teil. Das ist eine Premiere. Bei der letzten Weltmeisterschaft 2019 spielten 24 Teams um den Weltmeisterinnen-Titel. Fünf Jahre zuvor waren es 16.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Wann finden die Spiele statt?

Zuerst duellieren sich die Teams in den Gruppenspielen. Vom 5. bis 8. August finden die Achtelfinals statt. Die Viertelfinals starten am 11. August. Halbfinale sind am 15. und 16. August. Das Finale findet am 20. August in Sydney statt.

Die Spiele werden teilweise schon um 2 Uhr nachts (Schweizer Zeit) angepfiffen. Die meisten Spiele finden jedoch zwischen 9 und 12 Uhr statt.

Der gesamte Spielplan:

Wer sind die Favoritinnen?

Im Fussball führt bei den Frauen kein Weg an den USA vorbei. Die Amerikanerinnen haben die meisten Weltmeisterinnen-Titel abgestaubt, ganze vier. Wenn sie dieses Jahr wieder gewinnen, wären sie zum dritten Mal in Folge Weltmeisterinnen. Das hat bis jetzt noch keine Mannschaft geschafft – auch nicht bei den Männern.

Deutschland hat zwei WM-Titel, Japan und Norwegen je einen.

Die USA führen aktuell die Weltrangliste an, gefolgt von Deutschland. Auf dem dritten Platz liegt Schweden, auf dem vierten England und auf dem fünften Frankreich. Die Schweiz platziert sich auf Rang 20.

Wer ist im Schweizer WM-Aufgebot?

Nati-Trainerin Inka Grings hat am 3. Juli das Kader für die Weltmeisterschaft bekannt gegeben. 23 Spielerinnen vertreten die Schweiz an der WM. Insgesamt haben sieben Akteurinnen schon 70 und mehr Länderspiele absolviert. Dazu gehören Ana-Maria Crnogorcevic (146 Länderspiele), Ramona Bachmann (132), Lia Wälti (108), Gaëlle Thalmann (104) und Noelle Maritz (103).

Wann spielt die Schweiz?

Wer die Schweiz anfeuern möchte, muss früh aufstehen, und gegebenenfalls Arbeit oder Schule schwänzen. Das sind die Gegnerinnen der Schweizerinnen in der Gruppenphase:

  • Freitag, 21. Juli, 7 Uhr (Schweizer Zeit): Philippinen - Schweiz
  • Dienstag, 25. Juli, 10 Uhr: Schweiz - Norwegen
  • Sonntag, 30. Juli, 9 Uhr: Schweiz - Neuseeland

Wo kann ich die Frauen-WM mitverfolgen?

Das SRF zeigt alle Spiele der Weltmeisterschaft live auf srf.ch/sport und die meisten im Fernsehen auf SRFzwei. Begleitet werden die Spiele von Kommentator Calvin Stettler und Rachel Rinast. Die im April zurückgetretene Nationalspielerin wird die Zuschauenden mit ihrem Expertinnen-Wissen versorgen.

Ausserdem berichtet das SRF in einem WM-Studio und einem «FIFA WM-Magazin» über das Turnier.

Wie bereiten sich die Schweizerinnen auf die Weltmeisterschaft vor? 

Am 5. Juli absolviert die Schweizer Nati das letzte Testspiel vor der WM. Um 19 Uhr trifft sie in Winterthur auf Marokko. Danach heisst es, Fokus auf die Weltmeisterschaft.

Frauen erobern den Fussball:

Quelle: TVO, Sendung vom 18. Juli 2022

veröffentlicht: 5. Juli 2023 11:33
aktualisiert: 5. Juli 2023 12:52
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch