Sport
Fussball

An diese Länder vergibt die Uefa die nächsten Europameisterschaften

Fussball

An diese Länder vergibt die Uefa die nächsten Europameisterschaften

10.10.2023, 12:33 Uhr
· Online seit 10.10.2023, 12:17 Uhr
Die Fussball-EM 2028 findet in Grossbritannien und Irland statt. 2032 steigt das Kontinentalturnier in Italien und der Türkei. Dies beschloss das Exekutivkomitee der Uefa an ihrer Sitzung in Nyon.
Anzeige

Die Vergaben an die Verbände von England, Schottland, Wales, Nordirland und Irland sowie Italien und der Türkei hatten sich im Vorfeld abgezeichnet. Es waren die einzigen verbliebenen Bewerber für die beiden Turniere, nachdem die Türkei ihre Einzel-Kandidatur für 2028 zurückgezogen und sich mit der italienischen Bewerbung für 2032 zusammengeschlossen hatte. Den russischen Ambitionen hatte die UEFA frühzeitig einen Riegel vorgeschoben.

Für Wales, Nordirland, Irland und die Türkei, die auch noch nie eine Weltmeisterschaft organisiert haben, ist der Grossanlass im eigenen Land eine Premiere. Italien war letztmals 1980 EM-Gastgeber und gehörte vor zwei Jahren mit Rom wie Schottland mit Glasgow und England mit London zu den zehn Spielstätten der paneuropäischen Titelkämpfe 2021. 1990 fand zudem die WM in Italien statt.

2028 kommen insgesamt zehn Stadien als Austragungsorte zum Zug, darunter Dublin und Belfast auf der irischen Insel.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sda/oeb)

veröffentlicht: 10. Oktober 2023 12:17
aktualisiert: 10. Oktober 2023 12:33
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch