Transfercoup in 2. Liga

FCZ-Legende kehrt zu Limmattaler Stammverein zurück

31. August 2022, 17:29 Uhr
Dem FC Urdorf ist ein wahrer Transfercoup gelungen: Mit Marco Schönbächler verpflichtet der Zweiligist einen langjährigen Mittelfeldspieler des FC Zürich. Damit schliesst sich ein Kreis – «Schönbi» startete seine erfolgreiche Karriere in Urdorf.
Lief 292 Mal für den FC Zürich auf: Marco Schönbächler.
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Mit 12 Jahren hatte er einst seinen Stammverein verlassen, nun kehrt er zu ihm zurück. Marco Schönbächler, langjähriger Mittelfeldspieler des FC Zürich und wahrer Publikumsliebling, kickt ab dieser Saison neu für den FC Urdorf.

Seit einem Jahr war Schönbächler ohne Verein, als ihm der FCZ keinen neuen neuen Vertrag mehr offerierte. Nun beendet der 32-Jährige, der abseits des Rasens ein leidenschaftlicher Maler ist, seine Profikarriere – und fährt auf Amateurniveau weiter.

«Andere Vereine hätten viel gezahlt»

Bei seinem Stammklub wird er die in der 2. Liga spielenden erste Mannschaft verstärken und zusätzlich im Ausbildungsbereich der Junioren tätig sein. Erstmals live zu beobachten könnte «Schönbi» am Donnerstag, dem 8. September sein, wenn der FCU beim FC Blue Stars Zürich gastiert.

Dass Schönbächler aufs Urdorfer «Chlösterli» zurückgekehrt, spreche für ihn, schreibt das Portal «regio-fussball.ch»: «Manch ambitionierter Klub aus der Region – und sicher auch weit darüber hinaus, hätte wohl für eine mögliche Verpflichtung das Portemonnaie weit aufgemacht.»

Mit «Schönbi» kommt ein Schweizer Meister ins Limmattal

Verständlich: Schönbächler hat mit dem FCZ schliesslich zwei Mal die Schweizer Meisterschaft (2007 und 2009) sowie den Schweizer Cup (2014 und 2018) gewonnen und insgesamt 292 Spiele für den Stadtclub absolviert. Von dieser Erfahrung darf nun der FC Urdorf profitieren.

(mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 31. August 2022 17:30
aktualisiert: 31. August 2022 17:30
Anzeige