Champions Hockey League

ZSC Lions verlieren nach Verlängerung gegen Titelverteidiger

4. Oktober 2022, 21:20 Uhr
In der Hockey Champions League verlieren die ZSC Lions mit 3:2 gegen die Titelverteidiger Rögle aus Schweden. Die Zürcher glichen kurz vor Spielende noch aus und verloren dann nach der Verlängerung.
Captain Patrick Geering: Die Niederlage gegen Rögle dürften die Zürcher verkraften.
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Anzeige

Die ZSC Lions haben auswärts gegen Rögle 2:3 nach Verlängerung verloren. Zum Ehrenpunkt gegen den schwedischen Titelverteidiger kamen die Gäste dank Juho Lammikko, der 1:16 Minuten vor Spielende zum 2:2 ausglich - die Lions hatten ihren Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzt. In der Overtime kehrte gerade ein Zürcher von Strafbank zurück, als Stal Lyrenäs davonzog und den Siegtreffer fürs Heimteam erzielte.

Die Niederlage dürften die Zürcher problemlos verkraften. Sie waren wie Rögle bereits vor dem Spiel für die Achtelfinals qualifiziert. In einer Woche stehen sich die beiden Teams erneut gegenüber und bestreiten in Zürich ihr letztes Gruppenspiel.

(log)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 4. Oktober 2022 21:04
aktualisiert: 4. Oktober 2022 21:20