ZSC Lions - SC Bern

3:0-Sieg gegen Bern – der ZSC entscheidet ereignisarmes Spiel spät

4. Januar 2023, 22:25 Uhr
Sieg Nummer 2 unter Neo-Trainer Marc Crawford: Den Lions gelingt nach dem knappen 2:1-Sieg gegen Biel der nächste Heimerfolg – und auch dieses Mal taten sich die Löwen lange schwer.

Quelle: ZSC - Bern 3:0 / 04.01.2023 / MySports

Anzeige

Die ZSC Lions gewinnen nach der Rückkehr von Marc Crawford als Headcoach auch ihr zweites Spiel unter dem Kanadier. Gegen den SC Bern setzen sich die Zürcher in einem unspektakulären Spiel mit 3:0 durch.

Ludovic Waeber, der Nummer-2-Keeper der Lions, brillierte mit 47 Paraden für seinen Shutout. Denis Hollenstein hatte die ZSC Lions kurz vor Spielmitte mit seinem ersten Treffer seit einem Monat in Führung gebracht. Es war gleichzeitig das Siegtor.

Revanche für erste Pleite im neuen Stadion gelingt

Für den 33-jährigen Flügelstürmer war es die 35. Skore-Eröffnung in der Liga und die vierte gegen den SCB, der nach drei Siegen am Stück gestoppt wurde. Als Hollenstein selbst im Finish der regulären Spielzeit eine Zweiminuten-Strafe kassierte, erhöhten die Lions in Unterzahl durch Juho Lammikko auf 2:0. Schliesslich beendete Willy Riedi noch mit dem 3:0 ins leere Tor wie Hollenstein eine längere persönliche Torflaute.

Die ZSC Lions konnten sich mit dem Erfolg für die erste Meisterschafts-Heimniederlage in ihrer neuen Heim-Arena revanchieren. Damals hatten die Lions gegen den SCB mit 2:3 nach Verlängerung den Kürzeren gezogen - im damals achten Ligaspiel der Stadtzürcher in ihrem neuen Stadion in Altstetten.

Der Ticker zum Nachlesen:

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 4. Januar 2023 19:44
aktualisiert: 4. Januar 2023 22:25