Sponsored Content

Lions verlieren nach verrückter Verlängerung und aberkanntem Tor gegen Ambri

ZSC - Ambri 1:2 nV

Lions verlieren nach verrückter Verlängerung und aberkanntem Tor gegen Ambri

05.02.2023, 20:29 Uhr
· Online seit 05.02.2023, 17:10 Uhr
Ambri-Piotta hält den Kontakt zu den Pre-Playoff-Rängen mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung bei den ZSC Lions. Der Tscheche Filip Chlapik entscheidet die umstritten ausgegangene Partie mit seinem 20. Saisontor.

Quelle: ZSC - Ambri 1:2 nV / 05.02.2023 / MySports

Nach einem fulminanten Weitschuss von Alexandre Texier wurden die Lions bereits als Sieger der Verlängerung gesehen, der rote Teppich für die Ehrungen war halbwegs ausgerollt. Doch nach Video-Konsultation wurde der Treffer nicht anerkannt, da Ambris Keeper Janne Juvonen vom Stock des ZSC-Stürmers Juho Lammikkos touchiert worden war.

Ambris Siegestor knapp zehn Sekunden vor Ablauf der Overtime fand kurz darauf nach Konsultation der Video-Bilder dagegen seine Anerkennung. Ambri hält mit dem Zweipunkte-Gewinn den Kontakt zu den Pre-Playoff-Rängen.

Zu Beginn Skore eröffnet

Der frühere Kloten-Junior Robin Leone hatte zu Beginn des Schussdrittels für die Lions das Skore eröffnet. Für den 29-jährigen Stürmer war es das erste Tor in seinem erst zweiten Spiel für die ZSC Lions. Leone spielte die aktuelle Saison vorab in der Swiss League für das Farmteam GCK Lions, für das er heuer bislang 15 Treffer erzielte.

Ambri muss im Qualifikations-Endspurt auch gegen höher kotierte Teams punkten, weil der Spengler-Cup-Gewinner neun von möglichen 12 Saisonpunkte alleine gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Ajoie abgegeben hat.

Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen:

zum gesamten Ticker

veröffentlicht: 5. Februar 2023 17:10
aktualisiert: 5. Februar 2023 20:29
Quelle: ZüriToday

zueritoday@chmedia.ch