Politik statt Eishockey

SVP-Wahlauftakt soll im ZSC-Stadion in Altstetten über die Bühne gehen

17.05.2023, 07:32 Uhr
· Online seit 17.05.2023, 07:31 Uhr
Die Swiss-Life-Arena soll für einmal nicht dem Eishockey eine Bühne geben, sondern der Politik. Die SVP will den Auftakt zu den nationalen Wahlen im Herbst im ZSC-Stadion durchführen. Bis zu 3000 Parteimitglieder werden erwartet.
Anzeige

Dass der Kick-off für die National- und Ständeratswahlen im Heimstadion des ZSC stattfinden soll, kommt nicht von ungefähr, wie der «Blick» schreibt. Die Partei verfüge über beste Kontakte zum Umfeld des Hockeyclubs. Präsident und Auto-Unternehmer Walter Frey war früher SVP-Nationalrat, ebenso wie Ex-Vize Peter Spuhler.

Für die Standortwahl gebe es ausserdem wahlstrategische Gründe. In den Schweizer Städten hinke die Volkspartei dem links-grünen Lager aktuell hinterher. Das wolle die SVP, die in Umfragen jüngst zulegen könnte, ändern.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Unter den mehreren tausend erwarteten Gästen in Altstetten sollen auch Parteigrössen wie Christoph Blocher, Ueli Maurer und Adolf Ogi sein. Ebenfalls eingeladen seien die amtierenden SVP-Bundesräte Albert Rösti und Guy Parmelin.

(osc)

veröffentlicht: 17. Mai 2023 07:31
aktualisiert: 17. Mai 2023 07:32
Quelle: ZüriToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch