Tunnel war gesperrt

Drei Schwerverletzte bei Frontal-Crash vor dem Mositunnel

12.08.2023, 14:51 Uhr
· Online seit 12.08.2023, 08:33 Uhr
In den frühen Morgenstunden sind vor dem Mositunnel in Brunnen zwei Autos frontal ineinander gekracht. Der Unfall forderte drei Schwerverletzte und der Tunnel musste für rund drei Stunden gesperrt werden.

Quelle: PilatusToday

Anzeige

Am Samstagmorgen, 12. August 2023, kurz nach 4 Uhr, hat sich vor dem Nordportal des Mositunnels in Brunnen eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen ereignet.

Ein 55-jähriger Autofahrer fuhr auf der Autobahn A4 in Richtung Süden. Kurz vor dem Mositunnel geriet sein Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal in ein entgegenkommendes Auto.

Rega stand im Einsatz

Der Fahrzeuglenker des in Richtung Süden fahrenden Autos wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Er musste durch die Feuerwehr Stützpunkt Schwyz aus dem Auto geborgen werden. Anschliessend wurde er mit schweren Verletzungen durch die Rega in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Tunnel war drei Stunden gesperrt

Der 56-jährige Lenker und die 51-jährige Beifahrerin des entgegenkommenden Fahrzeuges zogen sich ebenfalls erhebliche Verletzungen zu und mussten durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Für die Tatbestandsaufnahme und die Räumung der Unfallstelle blieb der Strassenabschnitt für rund 3 Stunden gesperrt und der Verkehr wurde umgeleitet.

Zeugen gesucht

Personen, welche Angaben zum Verkehrsunfall machen können werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Schwyz, 041 819 29 29, zu melden.

veröffentlicht: 12. August 2023 08:33
aktualisiert: 12. August 2023 14:51
Quelle: PilatusToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch