Schweiz

Abgestürzte Weihnachtsdeko: Mythen Center trifft keine Schuld

Ursache geklärt

Abgestürzte Weihnachtsdeko: Mythen Center trifft keine Schuld

15.03.2023, 10:52 Uhr
· Online seit 15.03.2023, 10:47 Uhr
Im November 2021 verletzten sich in Ibach SZ sechs Personen, weil die Weihnachtsdeko im Mythen Center herunterstürzte. Nun hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen das Einkaufszentrum eingestellt.

Quelle: Tele 1

Anzeige

Zehn Meter stürzte die Weihnachtsdekoration am 20. November 2021 in die Tiefe. Da sich dabei sechs Personen im Erdgeschoss verletzten, ermittelte die Schwyzer Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Körperverletzung. Sowohl das Mythen Center selbst wie auch der Hersteller der Weihnachtsdeko waren Teil der Untersuchung.

Bereits beim Kauf mit Mängeln

Nun zeigt sich: Absturzursache war ein Konstruktionsfehler. Wie die Staatsanwaltschaft Schwyz mitteilt, trifft das Einkaufszentrum keine Schuld. Der Defekt habe bereits 2011 bestanden, als das Mythencenter die Deko kaufte.

Das Verfahren gegen den Hersteller wurde ebenfalls eingestellt. Eine Strafverfolgung sei infolge Verjährung nicht mehr möglich. Der Entscheid ist rechtskräftig.

(red.)

veröffentlicht: 15. März 2023 10:47
aktualisiert: 15. März 2023 10:52
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch