Engelberg

80 Meter abgestürzt: Gleitschirmpilot und Passagier kommen ums Leben

24.08.2023, 17:09 Uhr
· Online seit 24.08.2023, 13:48 Uhr
Am Mittwochnachmittag ist in Engelberg ein Gleitschirmflieger mit seinem Passagier in ein Heuseil geflogen und daraufhin rund 80 Meter abgestürzt. Wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilt, sind beide Männer noch vor Ort gestorben.
Anzeige

Passiert ist der Unfall um ca. 16.15 Uhr am 23. August. Aus noch ungeklärten Gründen ist der Gleitschirmpilot in ein Heuseil geflogen. Er und sein Passagier stürzten daraufhin rund 80 Meter in felsiges Gebiet ab. Die beiden Männer verstarben noch an der Unfallstelle.

Beim Piloten handelt es sich um einen 35-jährigen Mann aus dem Kanton Nidwalden. Sein Passagier war ein 28-jähriger Mann aus England. Im Einsatz standen die Rega, Swiss Helicopter, ARS Rettungsstation Engelberg sowie die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Obwalden.

Die Untersuchung von Flugunfällen wird zuständigkeitshalber durch die Bundesanwaltschaft geführt, dies geschieht in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei Obwalden.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(red.)

veröffentlicht: 24. August 2023 13:48
aktualisiert: 24. August 2023 17:09
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch