Zürich

Nachfolger des Spiga in Oerlikon bleibt der italienischen Küche treu

05.02.2024, 09:38 Uhr
· Online seit 15.01.2024, 10:20 Uhr
Mitte Dezember wurde bekannt, dass die SV Group das Ristorante Spiga im Einkaufszentrum Neumarkt in Oerlikon schliesst. Einen Monat später steht fest, wer das Lokal übernimmt.
Anzeige

Mitte Dezember wurde bekannt, dass die SV Group das Ristorante Spiga im Einkaufszentrum Neumarkt in Oerlikon schliesst. Einen Monat später steht fest, wer das Lokal übernimmt. Das Ristorante Spiga gab im Dezember 2023 nach nicht einmal 3 Jahren den Betrieb auf. Der Grund für die Schliessung des italienischen Lokals im Neumarkt Oerlikon sei die tiefe Besucherfrequenz in Relation zum Mietpreis gewesen, sagte die Besitzerin SV Group damals.

Die Eigentümer des Nachfolge-Lokals sehen das offensichtlich anders. Mit Il Gallo zieht nämlich wieder ein italienisches Restaurant im Neumarkt ein. Der Name ist in der Zürcher Gastro-Szene kein unbekannter. Das Il Gallo war bis im letzten Herbst am Escher-Wyss-Platz zu finden.

Laut den Betreibern gibt es beim neuen Ristorante allerdings einen Haken. Das Il Gallo soll zunächst als Pop-up betrieben werden. Angedacht seien drei bis fünf Monate, heisst es auf Instagram. Danach werde entschieden, ob das Lokal weiterhin betrieben wird.

Die Menükarte des Il Gallo erinnert an die des Vorgängerlokals. Wie beim Spiga erwarten die Gäste dort Pasta und Pizza. Dadurch stellt sich für einige User auf Social Media die Frage, wie das neue Restaurant am selben Standort mit ähnlichem Konzept mehr Erfolg haben will. Die kommenden Monate werden es zeigen.

Das Ristorante Spiga hatte im Dezember 2023 nach nicht einmal drei Jahren Betrieb geschlossen. Der Grund für die Schliessung des Restaurants im Einkaufzentrum Neumarkt war die tiefe Besucherfrequenz in Relation zum Mietpreis, wie Salome Ramseier, Mediensprecherin der SV Group, auf Anfrage von ZüriToday sagte. Die SV Group ist Eigentümerin der noch insgesamt sieben Spiga-Restaurants in der Schweiz.

(osc)

veröffentlicht: 15. Januar 2024 10:20
aktualisiert: 5. Februar 2024 09:38
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch