Postulat eingereicht

Fährt bald ein FCZ-Meistertram durch Zürich?

17. Mai 2022, 09:00 Uhr
Zwei Politiker der SVP wollen dem amtierenden Schweizer Fussballmeister FC Zürich ein Tram widmen. Sie haben ein entsprechendes Postulat eingereicht. Dabei wollen sie aber auch die anderen Sportclubs aus der Stadt Zürich nicht vergessen.
Anzeige

Der FCZ ist in Fahrt. Bald auch auf einem Tram in den Strassen von Zürich? Vielleicht. Die beiden SVP-Gemeinderäte Reto Brüesch und Martin Götzl haben ein entsprechendes Postulat beim Stadtrat eingereicht. «Die Stadt Zürich ist eine Sportstadt. In Basel und Bern gibt es bereits ein FCB- und YB-Tram. Das hätten sich die Zürcher Sportclubs auch verdient», sagt FCZ-Fan Reto Brüesch zu ZüriToday.

Tram für alle Schweizer Meister aus Zürich

Dabei soll das Tram nicht einzig dem FC Zürich gewidmet sein, sondern allen Schweizer Meistern aus Zürich dieser Saison. «Zürich hat mehr als einen Verein. Es wäre etwas neutraler, wenn man gleich alle Schweizer Meister auf dem Tram abbildet. Dies würde auch Vandalismus vorbeugen», meint Reto Brüesch.

Nur schon zwischen den beiden Zürcher Fussballclubs FCZ und GC herrscht grosse Rivalität. Ein überzeugter GC-Fan würde das FCZ-Meistertram womöglich meiden. Auch Randalen wären nicht ausgeschlossen. «Ein reines FCZ-Tram würde wohl zu fest polarisieren. Auch wenn ich das als FCZ-Fan schön fände», sagt Brüesch. Neben dem FCZ würden diese Saison beispielsweise auch die die ZSC-Frauen einen Platz auf dem Tram finden.

Stadt soll sich finanziell beteiligen

Reto Brüesch fordert die Stadt auf, einen gewissen finanziellen Beitrag beizusteuern. In Bern beispielsweise bezahlt die Stadt Bern einen Grossteil des YB-Trams. «Die Stadt soll sich aber auch prestigemässig und nicht nur finanziell um die Zürcher Sportvereine kümmern. Sie haben es verdient», meint Brüesch.

Bei den Verkehrsbetrieben Zürich VBZ äussert man sich da zurückhaltender: «Der FCZ kann gerne eine kommerzielle Vollbemalung, analog anderer Werbekunden, buchen». Laut Brüesch würde FCZ-Präsident Ancillo Canepa eine kommerzielle Tramwerbung für drei Monate ungefähr 180'000 Franken kosten. Schwer vorstellbar, dass der FC Zürich dazu bereit ist.

1995 gab es bereits ein Sportram

Vor 27 Jahren fuhr laut Brüesch drei Monate lang ein Sporttram durch die Zürcher Strassen. Der 13. Meistertitel des FC Zürich soll nun der Anstoss für eine Neuauflage sein. Martin Brüesch hofft, in den kommenden drei Monaten eine Stellungnahme des Stadtrats zu erhalten. (mat)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 17. Mai 2022 06:54
aktualisiert: 17. Mai 2022 09:00