Zürich

Bei den SBB-Recyclingstationen am Hauptbahnhof Zürich kann kein Glas entsorgt werden

Zürich HB

Deshalb fehlt bei SBB-Recyclingstationen das Glas

08.05.2024, 11:46 Uhr
· Online seit 08.05.2024, 11:27 Uhr
Nachdem die Menschen am Zürich HB etwas aus einer Glasflasche getrunken haben, wissen viele nicht, wie sie diese entsorgen sollen und schmeissen sie willkürlich in den Güsel. Dies ist einem Züri-Reporter vermehrt aufgefallen. Die SBB erklärt, weshalb die Option zur Glasentsorgung fehlt.
Anzeige

Am Zürcher Hauptbahnhof verkehren täglich rund 350'000 Menschen. Diese produzieren auch ordentlich Abfall, welchen sie entsorgen müssen. Einem Züri-Reporter ist aufgefallen, dass am Bahnhof Menschen vor dem Abfalleimer stehen und sich fragen, wie sie ihren Glasabfall entsorgen sollten.

Abfalleimer haben keine Glasentsorgung

Bei den Abfallbehältern am Bahnhof gibt es vier Entsorgungsmöglichkeiten: Papier, Alu, Pet und sonstiger Abfall. Ein Behälter für Glas fehlt jedoch. Das sorgt für Verwirrung bei den Personen, die beispielsweise eine Glasflasche wegwerfen wollen. Wie der Züri-Reporter berichtet, sah er schon öfters, wie die Personen vor dem Abfall standen und darüber rätselten, was jetzt mit dem Glas zu tun ist. Sie entschieden sich, mangels Alternativen, für den PET-Behälter.

Die SBB bietet bewusst keine Glas-Entsorgung an

Auf Anfrage von ZüriToday sagt SBB-Mediensprecher Bas Vogler: «In unseren Recycling-Stationen bieten wir bewusst keine Glasentsorgung an. Glas wird verhältnismässig sehr wenig am Bahnhof entsorgt.»

Wie eine Abfallanalyse aus dem 2021 Jahr zeigt, sind gerade mal drei Prozent des Abfalls Glas. Die überwiegende Mehrheit der Getränkeverpackungen bestehen aus PET und Alu.

Die SBB bittet ihre Kundinnen und Kunden, den Glas-Abfall mitzunehmen und fachgerecht zu entsorgen. Zum Beispiel bei einer der 160 Sammelstellen der Stadt Zürich.

veröffentlicht: 8. Mai 2024 11:27
aktualisiert: 8. Mai 2024 11:46
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch