Formel 1

Perez holt sich in Jeddah die Pole vor Leclerc und Alonso

18.03.2023, 19:27 Uhr
· Online seit 18.03.2023, 17:56 Uhr
Red Red-Bull-Fahrer Checo Perez legt im Qualifying in Jeddah die schnellste Runde hin. Das Nachsehen haben Ferrari-Pilot Charles Leclerc und Fernando Alonso im Aston Martin. Max Verstappen musste wegen eines Motorenproblems aufgeben.
Anzeige

Weltmeister Max Verstappen wird das zweite Saisonrennen von weit hinten in Angriff nehmen müssen. Der Teamkollege von Pole-Mann Perez war nach seinen drei Trainingsbestzeiten in Dschidda der Topfavorit auf Startplatz 1. Doch der Niederländer musste das Qualifying aufgrund eines Problems mit der Antriebswelle schon im zweiten Teil aufgeben. Er wird das Rennen von Position 15 in Angriff nehmen.

Perez war auf seiner besten Runde 0,155 Sekunden schneller als Charles Leclerc im Ferrari. Doch der Monegasse wird nach einem Wechsel der Kontrollelektronik in der Startaufstellung um zehn Plätze nach hinten strafversetzt.

Hinter Perez und Alonso nehmen in der zweiten Startreihe George Russell im Mercedes und Carlos Sainz im anderen Ferrari Aufstellung. Rekordweltmeister Lewis Hamilton musste sich mit Startplatz 7 begnügen.

Die Fahrer des Teams Alfa Romeo, Zhou Guanyu und Valtteri Bottas, stiessen in den zweiten Teil des Qualifyings vor und erreichten die Plätze 11 und 14.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Hier kannst du den Verlauf des Qualifyings nachlesen:

(red./SDA)

veröffentlicht: 18. März 2023 17:56
aktualisiert: 18. März 2023 19:27
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch