Schweiz

Gegen Baum geprallt: 18-Jähriger bei Skiunfall tödlich verunglückt

Andermatt

Gegen Baum geprallt: 18-Jähriger bei Skiunfall tödlich verunglückt

30.12.2023, 08:47 Uhr
· Online seit 26.12.2023, 19:20 Uhr
Am Dienstag ist im Skigebiet Andermatt ein 18-jähriger Skifahrer ums Leben gekommen. Laut der Kantonspolizei Uri handelte es sich um einen Selbstunfall – es werden aber Zeugen gesucht.
Anzeige

Am Dienstag, 26. Dezember 2023, kurz nach 14.00 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Uri die Mitteilung zu einem verunfallten Skifahrer im Skigebiet Andermatt, Gütsch ein. Gemäss aktuellem Kenntnisstand befuhr der 18-jährige Skifahrer eine Skipiste im Bereich Dürstelen, als er aus derzeit ungeklärten Gründen von der Piste abkam und in einem Wald gegen einen Baum prallte. Trotz rascher medizinischer Erstversorgung durch zivile Ersthelfer und die Rettungskräfte, verstarb der Verunfallte noch auf der Unfallstelle.

Ermittlungen eingeleitet

Die Staatsanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Ermittlungen eingeleitet.

Im Einsatz standen der Rettungsdienst der Ski-Arena, zivile Ersthelfer, ein Team der REGA, das Care Team Uri, ein regionales Bestattungsunternehmen, die Staatsanwaltschaft Uri sowie die Kantonspolizei Uri.

Zeugenaufruf

Die Staatsanwaltschaft sowie die Kantonspolizei Uri bitten die Bevölkerung um Mithilfe. Personen, welche sachdienliche Hinweise zum oben beschriebenen Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Uri, Telefon 041 874 53 53 zu melden.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(hsa)

veröffentlicht: 26. Dezember 2023 19:20
aktualisiert: 30. Dezember 2023 08:47
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch