Kanton Schwyz

Einsiedler Abt Urban Federer bekommt Busse wegen Sonnenbrillen-Unfall

24.11.2023, 15:15 Uhr
· Online seit 24.11.2023, 14:34 Uhr
Im letzten Mai hat der Abt des Klosters Einsiedeln, Urban Federer, im Kanton Schwyz einen Unfall gebaut. Dafür wurde er jetzt gebüsst. Er hatte seine Sonnenbrille gesucht, statt auf die Strasse zu schauen.
Anzeige

Der Unfall geschah am 29. Mai auf der Rückfahrt von Ingenbohl Richtung Sattel. Federers Kia geriet rechts von der Fahrbahn und fuhr in die Leitplanke. Das Auto wurde dadurch aufs Dach geschleudert und landete mitten auf der Strasse. Der 55-Jährige Abt blieb beim Unfall unverletzt.

Federer hat sich für den Unfall nun eine Verurteilung wegen «vorsätzlicher grober Verletzung der Verkehrsregeln durch mangelnde Aufmerksamkeit» eingehandelt. Urban Federer muss eine Busse und Kosten von gut 1000 Franken bezahlen – oder eine achttägige Ersatzfreiheitsstrafe antreten. Auch im Strafregister ist der Abt nun vermerkt.

Laut Bericht des «Boten der Urschweiz» hatte Federer während der Fahrt seine Sonnenbrille gesucht und deshalb mehrere Sekunden nicht auf die Fahrbahn geschaut. Zur Urteilsbegründung schreibt die Staatsanwaltschaft, durch sein Verhalten am Steuer habe der Abt «eine hohe Unfallgefahr geschaffen» und die anderen Verkehrsteilnehmenden «ernsthaft gefährdet».

(osc)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 24. November 2023 14:34
aktualisiert: 24. November 2023 15:15
Quelle: ZüriToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch