Spreitenbach

Zwei kleine Brände in der Ikea lösten Polizei- und Feuerwehreinsatz aus

22. September 2022, 09:16 Uhr
Als ein Argovia-Leserreporter am Mittwochabend noch rasch in der Ikea in Spreitenbach einkaufen wollte, stand er vor verschlossener Tür. Grund dafür waren zwei kleine Brände im Einrichtungshaus.
Am Mittwochabend hat ein kleiner Brand in der Ikea Spreitenbach einen Polizeieinsatz ausgelöst.
© Argovia-Leserreporter
Anzeige

Am Mittwoch stand ein Argovia-Leserreporter um 20.30 Uhr bei der Ikea in Spreitenbach vor verschlossener Türe. An der Tür hing gut sichtbar ein Zettel, dass aufgrund technischer Störung die Ikea bereits geschlossen hätte. Auf dem Parkplatz davor standen allerdings mehrere Polizeiwagen.

Einen Einsatz hat die Kantonspolizei auf Nachfrage bestätigen können. In der Ikea seien zwei kleinere Brände ausgebrochen, die allerdings schnell unter Kontrolle gebracht wurden. Aufgrund der beiden Vorkommnisse wurde das Einrichtungshaus vorsorglich evakuiert und frühzeitig geschlossen. Verletzt wurde bei den Bränden niemand. Es entstand jedoch mittlerer Sachschaden, wie die Kantonspolizei Aargau am Donnerstag mitteilte.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu jedoch aufgenommen. Am Donnerstag konnte das Einrichtungshaus wieder regulär öffnen.

Weil das Gebäude so gross sei, waren mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei vor Ort. Der Leserreporter hat von den Bränden aber nichts gesehen: «Wir sind dann auch schnell wieder nach Hause gefahren», erklärte er auf Anfrage.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 21. September 2022 22:22
aktualisiert: 22. September 2022 09:16