Zürich

Zürich-Affoltern: Auto bleibt auf Bahnübergang stecken und wird von Güterzug gestreift

Beinahe-Crash in Zürich-Affoltern

Auto bleibt auf Bahnübergang stecken und wird von Güterzug gestreift

· Online seit 15.06.2023, 20:33 Uhr
Es ist die Horror-Vorstellung jeder Autofahrerin: Man steht auf einem Bahnübergang und die Barrieren gehen runter. Dies ist am Donnerstag in der Stadt Zürich passiert. Ein Güterzug streifte ein Auto am Bahnhof Zürich-Affoltern.

Quelle: ZüriToday / Gioia Niessner

Anzeige

Gegen 15.30 Uhr wollte ein vom Zehntenhausplatz kommender Autofahrer den Bahnübergang am Bahnhof Zürich-Affoltern überqueren. Als der 53-Jährige auf den Gleisen stand, schlossen sich die Barrieren. Der Lenker verliess sein Fahrzeug. Trotz Vollbremsung streifte ein einfahrender Güterzug das Auto. Dies schreibt die Stadtpolizei Zürich in einer Mitteilung.

Ein Augenzeuge berichtete «20 Minuten», dass sich der Verkehr vor dem Bahnübergang gestaut habe. Der Fahrer sei trotzdem aufgerückt, obwohl die Lichter bereits blinkten und die Barriere herunterging. Der Lenker habe sein Auto so manövriert, dass der Zug das Auto nicht erwischte.

Verletzt wurde beim Vorfall niemand, an Auto und Zug entstand Sachschaden. Wie es zum Unfall kam, ist unklar, die Stadtpolizei untersucht den Vorfall. Die Polizei bittet Zeuginnen und Zeugen, sich bei ihnen zu melden.

Der Bahnbetrieb zwischen Zürich Seebach und Regensdorf-Watt ist eingeschränkt.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 15. Juni 2023 20:33
aktualisiert: 15. Juni 2023 20:33
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch