Zürich

Zürcherin (26) stirbt beim Wandern im Wallis

Sie suchte Gegenstand

Zürcherin (26) stirbt beim Wandern im Wallis

24.09.2023, 21:02 Uhr
· Online seit 24.09.2023, 20:57 Uhr
Eine 26-jährige Zürcherin ist am Samstag auf einer Wanderung auf dem Europaweg im Wallis tödlich verunglückt. Sie suchte einen Gegenstand, der ihr zuvor hinuntergefallen war.
Anzeige

Die 26-jährige Frau war mit einer anderen Person in Richtung Europahütte in Randa unterwegs. Kurz nach 16 Uhr habe sie einen persönlichen Gegenstand holen wollen, der ihr heruntergefallen war. Dabei sei sie in steilem Gelände oberhalb Breitmatten bei Herbriggen zu Fall gekommen. Durch den Sturz wurde sie schwer verletzt.

Die Frau wurde laut einer Meldung der Kantonspolizei Wallis vor Ort medizinisch versorgt. Anschliessend wurde sie mit der Air Zermatt ins Inselspital Bern geflogen. Dort sei sie am Sonntag verstorben.

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Wallis ermitteln.

(gin)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 24. September 2023 20:57
aktualisiert: 24. September 2023 21:02
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch