Zürich
Winterthur

Mann versucht in Winterthur Passanten aufs Gleis zu stossen

Kriminalität

Mann versucht in Winterthur Passanten aufs Gleis zu stossen

· Online seit 09.10.2023, 16:54 Uhr
Ein 61-jähriger Mann hat vor einer Woche auf einem Perron im Bahnhof Winterthur einem Passanten einen Stoss versetzt: Dieser konnte sich gerade noch auffangen und einen Sturz auf das Gleis verhindern, wie die Kantonspolizei Zürich am Montag mitteilte.
Anzeige

Der Mann war an jenem Montagabend schon vor dem gegen 17.30 Uhr erfolgten Stoss mehrfach aufgefallen; er hatte im Bahnhof zuvor diverse Personen beschimpft und tätlich angegangen. Er wurde durch Winterthurer Stadtpolizisten verhaftet.

Aufgrund des psychischen Zustandes des Schubsers ordnete ein Arzt eine Fürsorgerische Unterbringung an. Nach der inzwischen erfolgten Entlassung aus der Klinik wurde der 61-Jährige der Staatsanwaltschaft zugeführt und nun in Untersuchungshaft versetzt.

Die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft sind daran, die genauen Umstände der Tat abzuklären. Dabei steht gemäss Mitteilung unter anderem die Frage im Raum, ob zum Zeitpunkt des Stosses ein Zug ein- oder ausfuhr und ob damit eine konkrete Gefährdung für den geschubsten Passanten bestand.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sda/osc)

veröffentlicht: 9. Oktober 2023 16:54
aktualisiert: 9. Oktober 2023 16:54
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch