Weekend-Tipps

Von «heisser» Musik bis zu historischen Tagebüchern: 5 Tipps fürs Wochenende

Maurus Held, 1. Juli 2022, 16:42 Uhr
An alle, die an diesem Wochenende noch nichts Definitives geplant haben: Keine Angst, wir haben fünf interessante Tipps für dich parat – ja, auch Indoor-Tipps. Nur für den Fall. Denn das Wetter ist immer für eine Überraschung gut.
Ähnlich fröhlich wird es am «Caliente» auch dieses Wochenende zu und her gehen.
© KEYSTONE/Walter Bieri
Anzeige

Am Freitag beginnt der Sommermonat Juli – höchste Zeit also, diesen mit einem coolen Wochenende einzuläuten. Wenn du noch nicht genau weisst, wie, dann darfst du dich gerne von unseren Tipps inspirieren lassen. In und um Zürich kannst du nämlich eine ganze Menge erleben und unternehmen:

Am «Caliente» eine Reise durch Südamerika machen

Rhythmische Samba-Moves, dumpfe Reggaeton-Bässe oder melodische Cumbia-Klänge – wer am Freitag- und Samstagabend auf dem Zeughaus-Areal zugegen ist, taucht in eine lateinamerikanische Welt ein. Das «Caliente» (deutsch: «heiss») feiert sein Comeback nach drei Jahren Absenz – und sein 25-jähriges Jubiläum noch obenrein!

Der OK-Leiterin, Jessica Summa, ist denn auch überzeugt, dass gute Stimmung herrschen wird. Das Programm besticht durch einen guten Mix aus klassischer Latino-Musik und modernem urbanem Sound. So tritt unter anderem der kolumbianisch-schweizerische Reggaetón-Newcomer Jeffy Villa auf:

Die Fortsetzung des Festivals findet am 8. und 9. Juli statt. Tickets fürs «Caliente» können hier gekauft werden. An den beiden Samstagen finden im Volkshaus zudem zwei Afterpartys mit brasilianischen Klängen statt – Tickets dafür gibts hier.

Im Viaduktbogen Cocktails geniessen

Am Freitag ab 18 Uhr heisst es im Viaduktbogen D bei der Josefwiese: Hoch die Hände, Wochenende! Die Pop-up Bar «F*nky Town» serviert dann während eines ganzen Monats feine Cocktails – ab nächstem Wochenende gar schon ab Donnerstag. Dass die Cocktails schmecken, dafür sorgen renommierte Bartender mit langjähriger Erfahrung, die sie unter anderem in der Kronhallen Bar gesammelt haben.

Millionen Jahre alte Skelette von Sauriern bestaunen

Weil sich das Wetter eben doch nicht immer von seiner besten Seite zeigt – vor allem am Freitagabend soll es regnen – haben wir eine spannende Indoor-Idee auf Lager: In der Universität Zürich befindet sich das Paläontologische Museum. Diese zeigt eine riesige Sammlung von Meeressauriern und -fischen aus der Mitteltrias, der Zeit vor etwa 235 bis 245 Millionen Jahren. Viele der Fossilien wurden am Monte San Giorgio im Südtessin entdeckt. Sie geben Aufschluss darüber, wie sich die Tierwelt im Laufe der Geschichte verändert hat.

Ein Saurierfossil, ausgestellt im Paläontologischen Museum in Zürich.

© uzh.ch

Das Paläontologische Museum ist an allen Wochenendtagen von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist gratis. Und Fossilien erleben in der Kunstwelt derzeit ein regelrechtes Revival.

In Anne Franks Tagebüchern lesen

Apropos geschichtliches: Das Tagebuch der Anne Frank ist weltberühmt. Was viele aber nicht wissen: Die globale Verbreitung des Buchs nahm in der Schweiz ihren Lauf. Während Anne, ihre Schwester und ihre Mutter im Konzentrationslager ums Leben kamen, überlebte Annes Vater Otto als einziges Mitglied der Familie den Holocaust.

In den 1950er-Jahren zog er zu seiner Schwester nach Basel. Von dort machte er es sich zur Aufgabe, die Aufzeichnungen seiner Tochter in die Welt zu tragen und ihre Botschaft für Menschlichkeit und Toleranz für die kommenden Generationen zu erhalten.

Das Landesmuseum neben dem Hauptbahnhof widmet sich dem Schweizer Aspekt in Anne Franks Biografie. Die Ausstellung öffnet am Wochenende um jeweils 10 Uhr und schliesst um 17 Uhr. Tickets findest du hier.

Erstklassige Filme im «Hofkino» schauen

Und apropos Landesmuseum: Dieses beherbergt auch das Freiluft-«Hofkino»– und dort wird dieses Wochenende unter Sternenhimmel die komplette filmische Bandbreite bedient. Der Anfang macht am Freitag nämlich die Komödie «The Phantom of the Open», danach folgt am Samstag mit «A Chiara» ein italienisches Drama – und zuletzt läuft ein Dokumentarfilm: «International Ocean Film Tour» wird am Sonntag gezeigt. Filmstart ist jeweils um zirka 21.30 Uhr. Tickets findest du hier.

Nicht nur die Filme bestechen, sondern auch die Location selbst: Das «Hofkino» bietet in seinem Innenhof ein Gastrobetrieb mit Bar, zu der man auch ohne Filmticket Zugang hat. Wenns also doch bloss ein Drink sein soll, dann bist du dort ebenfalls goldrichtig.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 6. Mai 2022 19:42
aktualisiert: 1. Juli 2022 16:42