Zürich

Veloklau in Altstetten: So schützt du dein Fahrrad vor Diebstahl

Abschliessen reicht nicht

Veloklau in Altstetten: So schützt du dein Fahrrad vor Diebstahl

· Online seit 09.08.2023, 16:53 Uhr
Aisha wollte nach einem langen Abend nach Hause radeln – doch als sie am Bahnhof Altstetten ihr Velo suchte, war es weg. Kein Einzelfall, wie der Blick in die Statistik zeigt. Wie du dein Velo schützt und was du nach einem Diebstahl tun sollst, erfährst du in diesem Artikel.
Anzeige

«Am Donnerstagabend hatte ich mein Velo beim Bahnhof Altstetten abgestellt, um von dort mit dem Zug in die Innenstadt zu fahren. Als ich mich um Mitternacht mit meinem Velo auf den Nachhauseweg machen wollte, war dieses verschwunden», erzählt Züri-Reporterin Aisha.

Sechs Stunden zuvor hatte sie ihr Fahrrad bei den Veloständern vor dem Bahnhof Altstetten mit einem Zahlenschloss am Ständer abgeschlossen. Trotzdem war das Velo nicht mehr da.

«Im ersten Moment war ich verwirrt. Ich konnte nicht zuordnen, warum mein Velo nicht dort stand, wo ich es abgestellt hatte», erzählt Aisha. Sie habe am ganzen Bahnhof nach ihrem Fahrrad gesucht. Doch es war nicht aufzufinden. Erst danach wurde Aisha wirklich bewusst, was los war: «Ich erschrak, denn ich realisierte: Mein Velo wurde geklaut!»

2022 war ein Veloklaujahr

Aishas Schicksal ist keineswegs ein Einzelfall. In der Stadt Zürich wurden 2022 zehn Velos pro Tag geklaut – insgesamt 3682 Fahrräder und E-Bikes wurden der Stadtpolizei Zürich als gestohlen gemeldet (Kriminalstatistik 2022). Das ist etwas weniger als in den Jahren 2019 und 2020, doch deutlich mehr als 2021. Für das aktuelle Jahr liegen die Zahlen etwa im gleichen Bereich wie 2022, wie die Stadtpolizei Zürich auf Anfrage von ZüriToday schreibt.

Schweizweit wurden im vergangenen Jahr so viele Velos gestohlen wie seit 2015 nicht mehr – und insgesamt ein Fünftel mehr als 2021, wie eine Erhebung der Versicherung Axa ergab. Jedes 84. bei der Axa versicherte Velo wurde gestohlen.

Soll ich Anzeige erstatten?

Wenn dein Velo gestohlen wurde, zeigst du den Diebstahl am besten an: entweder auf dem analogen oder digitalen Polizeiposten «Suisse ePolice». Um möglichst genau Anzeige erstatten zu können, hilft es, folgende Dokumente bereitzuhalten:

Rahmennummer des Velos, Informationen zu Marke und Typ, Farbe, Angaben zur Hausratsversicherung, persönlicher Ausweis.

Sobald du die Anzeige eingereicht hast, nimmt die Polizei die Ermittlungen auf. Die Aufklärungsquote ist jedoch ernüchternd. Nur 3 Prozent der angezeigten Velo-Diebstähle konnte die Kantonspolizei Zürich im vergangenen Jahr aufklären.

Zahlt meine Versicherung, wenn das Velo gestohlen wird?

Die Hausratsversicherung zahlt, wenn dein Velo zu Hause gestohlen wurde. Anders sieht es aus, wenn das Velo ausser Haus, wie in Aishas Fall am Bahnhof, geklaut wurde.

Dieser Diebstahl ist zwar auch über den Hausrat versichert – jedoch nur, wenn du bei Versicherungsabschluss das entsprechende Häkchen gesetzt hast. Denn damit die Versicherung im Falle eines Fahrrad-Klaus zahlt, sei es wichtig, dass «man den ‹einfachen Diebstahl auswärts› in der Deckung mit einschliesst», erklärt Axa-Sprecherin Simona Altwegg.

Die Velos sind laut Altwegg grundsätzlich zum Neuwert versichert. Sprich: auch wenn dein Velo zehn Jahre alt ist, wird dir der ursprüngliche Preis erstattet.

Kann ich mein Velo auf eigene Faust suchen?

Wer die Arbeit nicht der Polizei überlassen möchte, kann auf Online-Plattformen eine Annonce aufgeben. Auf diesen zwei Portalen können Velos als vermisst Velos gemeldet werden:

So schützt du dein Velo vor Diebstahl

Tipps für nach dem Velo-Klau sind gut, Tipps, um den Diebstahl zu verhindern, noch besser:

  • Das richtige Schloss

Schliesse dein Fahrrad mit massiven Bügelschlössern oder Panzerkabel-Schlössern ab. Sie sind robuster als Spiralschlössler, welche durchtrennt werden können. Genauso ungeeignet sind Speichenschlösser. Diese sind bereits am Velo direkt installiert – und helfen nur bedingt, denn die Velos können einfach weggetragen werden.

  • Festmachen

Befestige dein Fahrrad an einem fest installierten Gegenstand. Wickle das Schloss dabei nicht um das Rad, sondern um den Rahmen des Velos. Ansonsten könnten die Velos mit Leichtigkeit weggetragen werden.

  • Überwachte Abstellorte

Stelle das Velo in überwachten und abschliessbaren Räumen ab (Velostationen, Garagen, Keller etc.). Wäge dich nicht in falscher Sicherheit, auch hier gilt: Trotzdem abschliessen!

  • Rahmennummer merken

Weniger ein Schutz, aber hilft, wenn das Velo weg ist: Falls dein Velo gestohlen wird, sind möglichst genaue Angaben zu deinem Velo bei einer Anzeige enorm hilfreich (siehe oben). Fotografiere dein Fahrrad, merke dir die Marke, das Modell, die Farbe und das Wichtigste – die Rahmennummer. Die Quittung zum Fahrradkauf auch am besten aufbewahren.

Stadt Zürich sammelt Velos ein

Übrigens: Wenn du dein Velo einen Monat lang am Bahnhof herumstehen lässt und du es danach dort nicht mehr vorfindest, heisst es nicht unbedingt, dass es gestohlen wurde. Entsorgung & Recycling Zürich (ERZ) sammelt Velos ein, die mindestens 30 Tage herumstehen – 4000 Fahrräder sind es zirka pro Jahr. In diesem Fall, kannst du dein Velo auf der Website der Stadt Zürich, unter «Velosuche» registrieren.

Im Video erfährst du, wie du dein abgeschlepptes Velo wieder zurückbekommen kannst:

Quelle: ZüriToday / Linus Bauer

Für Aisha heisst es jetzt erstmal: Anzeige erstatten und: «mich um das Versicherungsdrama kümmern», sagt sie. Der Aufwand ist das eine, der emotionale Verlust das andere: «Ich bin traurig. Mein Velo war mir sehr wichtig. Ich hatte es fünf Jahre lang», so Aisha, und nervt sich: «Ich finde es einfach unglaublich asozial, dass Menschen überhaupt Velos klauen!»

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 9. August 2023 16:53
aktualisiert: 9. August 2023 16:53
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch