Kurz vor Fristende

«Unglaublich»: Gegen Hardturm-Stadion gehen zwei Beschwerden ein

4. November 2022, 17:52 Uhr
Just am letzten Tag der Rekursfrist gehen bei der Stadt Zürich zwei Beschwerden gegen den Bau des Hardturm-Stadions ein. Es droht weitere Verzögerung.
Anzeige

Nachdem der Gestaltungsplan für das neue Fussballstadion im August vom Kanton Zürich abgesegnet worden war, droht dem Projekt neues Ungemach: Wie die Stadt Zürich gegenüber dem «Blick» bestätigt, sind am Freitag zwei Beschwerden gegen den Gestaltungsplan eingegangen – am letztmöglichen Tag vor Ablauf der Frist.

Stimmvolk sagte schon vier Mal Ja

Der geplante Baubeginn im Jahre 2023 oder 2024 droht damit nun zu platzen. Die beiden Beschwerden sind allerdings bloss ein weiteres Kapitel in einer schon längeren Odyssee: Nachdem das Zürcher Stimmvolk im September 2020 Ja zum Stadion sagte (schon zum vierten Mal), waren auch schon auf Bundesebene Beschwerden eingereicht worden, allerdings erfolglos.

FDP-Gemeinderat findet es «unglaublich»

Dass nun auf Kommunalebene Gleiches geschieht und weitere Verzögerungen drohen, sollte folglich eigentlich nicht überraschen. «Unglaublich» dürften es dennoch viele finden – mit Përparim Avdili (FDP) hat sich auch bereits ein Zürcher Gemeinderat dazu geäussert, auch wenn bloss kurz und knapp:

(mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 4. November 2022 17:44
aktualisiert: 4. November 2022 17:52