Mit 150 km/h geblitzt

Stadtpolizei Winterthur nimmt 37-jährigen Raser fest

Olivia Eberhardt, 31. Oktober 2022, 17:21 Uhr
Die Stadtpolizei Winterthur blitzte am Sonntag, 30. Oktober 2022 einen Autofahrer, der in Reutlingen mit 150 statt der erlaubten 80 Kilometer pro Stunde unterwegs war. Der Mann wurde am selben Tag vorläufig festgenommen und musste sein Auto und seinen Führerausweis abgeben.
Der Mann wurde mit 150 statt den erlaubten 80 Kilometern pro Stunde geblitzt. (Symbolbild)
© St.Galler Tagblatt/Urs Bucher
Anzeige

Die Stadtpolizei Winterthur führte am Sonntagnachmittag an der Etzwilerstrasse in Winterthur-Reutlingen eine Geschwindigkeitskontrolle durch, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Kurz vor 15:30 Uhr passierte ein Fahrzeug die Kontrollstelle Richtung stadteinwärts mit gemessenen 150 km/h.

6-jähriger Sohn an Bord

Der Fahrzeuglenker konnte wenig später ermittelt werden, stellte sich noch am gleichen Tag und wurde vorläufig festgenommen. Es zeigte sich, dass er nicht alleine, sondern zusammen mit seinem 6-jährigen Sohn unterwegs war. Der Führerausweis des 37-jährigen Serben wurde vorsorglich entzogen und das Fahrzeug im Auftrag der Staatsanwaltschaft sichergestellt.

Bereits am Sonntag wurde in Neftenbach ein Autofahrer verhaftet, der alkoholisiert mit 146 statt der erlaubten 80 Kilometern pro Stunde unterwegs war.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 31. Oktober 2022 17:21
aktualisiert: 31. Oktober 2022 17:21