Zürich
Stadt Zürich

Zürich plant eine neue Velo- und Fussgängerbrücke

Kreis 4 und 5

Zürich plant eine neue Velo- und Fussgängerbrücke

· Online seit 02.05.2022, 15:32 Uhr
Das Tiefbauamt der Stadt Zürich plant neben der Hardbrücke eine neue Fuss- und Velobrücke über die SBB-Gleise. Auf der «Landschaftsbrücke» ist ein 1,5 Meter breiter Grünstreifen geplant.
Anzeige

Die Stadt Zürich plant mit einer neuen Fuss- und Velobrücke eine weitere Verbindung der Kreise vier und fünf. Aktuell verbinden die Duttweiler- und Hardbrücke, die Langstrassenunterführung und der Negrellisteg die beiden Kreise. Mit dem Projekt «Landschaftsbrücke» kommt eine weitere dazu, wie die Stadt Zürich in einer Mitteilung am Montag schreibt.

Auf der Brücke entsteht ein bis zu 1,5 Meter breiter Grünstreifen

Die neue Brücke führt vom neuen Gefängnis Zürich West an der Remisenstrasse über die Gleise zur Viadukt- und Geroldstrasse – mit Anschluss ans Lettenviadukt. Der Weg führt unter der bestehenden Kohlendreieckbrücke durch.

Auf der Brücke entsteht ein bis zu 1,5 Meter breiter Grünstreifen, dieser werde das Passieren der Brücke angenehmer machen und in heissen Sommer kühlen. Zusammen mit der SBB führte das Tiefbauamt der Stadt Zürich zuvor eine Machbarkeitsstudie durch.

Die lange Brücke bietet freie Sicht auf Zürich

Die Gesamtkosten für das Projekt schätzt die Stadt auf 75 Millionen Franken, eine Volksabstimmung dazu ist 2027 geplant. Mit dem Baubeginn sei frühstens im Jahr 2028 geplant. Die 530 Meter lange Brücke soll mit dem offenen Geländer eine freie Sicht übers Gleisfeld und die Stadt Zürich ermöglichen. 

(log)

veröffentlicht: 2. Mai 2022 15:32
aktualisiert: 2. Mai 2022 15:32
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch