Hürstwald

Polizei sucht nach Sprengstoff – Eingreiftruppe Diamant im Einsatz

6. Mai 2022, 09:59 Uhr
Die Kantonspolizei hat im Zusammenhang mit einem Strafverfahren den Hürstwald zwischen Affoltern und Seebach grossräumig abgesperrt. Es handelte sich um eine Suchaktion.

Am Donnerstagnachmittag um 13 Uhr sperrte die Kantonspolizei grossräumig das Gebiet rund um den Zürcher Hürstwald. Gegenüber TeleZüri-Reporter Matthias Ganz bestätigte die Polizei, dass es sich um eine Suchaktion handle. Laut unbestätigten Quellen soll es sich um eine Sprengstoffsuche handeln. Ausserdem sei die Eingreiftruppe Diamant vorübergehend im Einsatz gewesen. Um 19 Uhr wurde der Einsatz beendet. 

Nebst der Polizei sei vorsorglich auch die Ambulanz vor Ort gewesen, für die Bevölkerung bestand aber keine Gefahr. Die Polizei gab gestern lediglich bekannt, dass der Grosseinsatz im Zusammenhang mit einem seit Monaten laufenden Strafverfahren stehe. Dabei gehe es aber nicht um ein Tötungsdelikt.

Der Hürstwald befindet sich zwischen den Stadtquartieren Affoltern und Seebach im Norden der Stadt. Eigentlich wäre auf dem Gebiet der Stadt Zürich die Stadtpolizei zuständig. Bei komplexeren Fällen hingegen übernimmt die Kantonspolizei.

(jaw)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 5. Mai 2022 15:19
aktualisiert: 6. Mai 2022 09:59
Anzeige