Zürich
Stadt Zürich

LKW fährt Pfosten auf Zürcher Veloweg platt

Twitter

LKW fährt Pfosten auf Zürcher Veloweg platt

· Online seit 17.03.2023, 06:39 Uhr
An der Kornhausstrasse in Zürich stand mitten auf einem Veloweg ein Pfosten. Bei Pro Velo Zürich sorgte dieser Umstand für heftige Diskussionen. Nun wurde der Pfosten von einem LKW umgefahren. Wie reagiert die Stadt?
Anzeige

Vor einem Monat wetterte Grüne-Politiker Res Marti auf Twitter gegen die Veloweg-Planung der Stadt Zürich. Weil an der Kornhausstrasse ein Pfosten quasi mitten in der Velospur steht, hat man den Pfeil, der die Richtung für die Velos signalisiert, etwas nach rechts weisend aufgemalt. «Ihr würdet gerne etwas für die Velos tun. Aber das bringt so nichts», schrieb Marti, der unter anderem das Amt des Präsidenten von Pro Velo Zürich besetzt, in seinem Tweet.

«Das Problem war nie die Markierung, sondern immer der Pfosten», heisst es weiter. Wie ein neuer Beitrag auf Twitter von Pro Velo Zürich, auf den Tag genau einen Monat später zeigt, hat sich das Problem von alleine gelöst. Respektive, wurde von einem LKW beiseite geschafft oder auch einfach: plattgefahren.

Die Stadtpolizei Zürich bestätigt auf Anfrage von ZüriToday, dass der Pfosten von einem Lastwagen angefahren wurde. Der Fahrer habe dies der Polizei selber gemeldet. So bleiben soll das nicht. Wie das Tiefbauamt Zürich mitteilt, wird der Pfosten ersetzt und bald wieder stramm an seinem angestammten Platz stehen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 17. März 2023 06:39
aktualisiert: 17. März 2023 06:39
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch