Zürich

Klimaproteste am Utoquai – zwei Aktivisten kleben sich mit Leim an

14. Oktober 2022, 11:14 Uhr
Aktivistinnen und Aktivisten der Organisation Renovate Switzerland blockierten am Freitagmorgen die Bellerivestrasse am Utoquai. Auch haben sich wieder zwei Aktivisten an die Strasse geklebt.

Quelle: ZüriToday / Emilie Ammann

Anzeige

Am Freitagmorgen kurz vor 8 Uhr versammelten sich Aktivistinnen und Aktivisten der Organisation Renovate Switzerland um den Bahnhof Stadelhofen – ohne Vorankündigung. Sie blockierten die Bellerivestrasse im Seefeld-Quartier und verhinderten damit den Verkehr. Zwei Aktivisten aus der Gruppe hatten sich an der Strasse festgeklebt. Die Stadtpolizei Zürich bestätigt auf Anfrage den Vorfall.

Seit etwa 9 Uhr ist die Demo beendet und die Strasse geräumt. Die Stadtpolizei Zürich schreibt in einer Mitteilung, dass Einsatzkräfte die Teilnehmenden aufgefordert wurden, die Blockade zu beenden und die Örtlichkeit für den Verkehr frei zu geben. Die zwei Personen, die sich mit Klebstoff an der Fahrbahn festgeklebt hatten, wurden durch die Sanität gelöst. Sämtliche Protestierenden, zwei Frauen und fünf Männer, wurden für weitere Abklärungen in eine Polizeiwache gebracht und werden wegen zur Anzeige gebracht.

Netzwerk des zivilen Widerstands

Mit der Blockade am Bellevue haben sich die Aktivisten erneut einen sehr befahrenen Streckenabschnitt mitten in der Stadt ausgesucht. Am Bellevue verkehren laut VBZ täglich 75'000 Personen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei Fahrzeugen sind es fast 1500 Stück, die am frühen Morgen das Bellevue passieren.

Renovate Switzerland beschreibt sich selbst als Teil eines internationalen Netzwerks des zivilen Widerstands. Mit Strassenblockaden wollen sie auf ihr Anliegen aufmerksam machen, dass der Bundesrat einen Ausstieg aus den fossilen Energien anordnen soll.

Dritte Blockade in kürzester Zeit

Schon letzten Samstag verhinderten sieben Personen den Verkehr auf der Zürcher Hardbrücke. Ebenbfalls mit einem Sitzstreik protestierten sie dort, zwei von ihnen klebten sich zudem mit Leim inmitten der Brücke auf die Fahrspuren hin. Der öffentliche und der Personenverkehr wurde dadurch verhindert. und blockierten dadurch den öffentlichen als auch den Personenverkehr.

Dieselbe Aktion ereignete sich auch in Bern diesen Dienstag: Sechs Personen hatten die Autobahn-Ausfahrt Richtung Ittigen versperrt. In Bern machten sich drei Aktivistinnen und Aktivisten mit Leim am Boden fest.

(hap)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 14. Oktober 2022 08:23
aktualisiert: 14. Oktober 2022 11:14