Zürich
Stadt Zürich

«Ich sah ihn am Boden liegen» – Anwohner berichtet von Messerstecherei

Langstrasse

«Ich sah ihn am Boden liegen» – Anwohner berichtet von Messerstecherei

30.08.2023, 19:11 Uhr
· Online seit 30.08.2023, 13:09 Uhr
Am Mittwochmittag wurde im Zürcher Kreis 4 ein Mann in der Lugano Bar tödlich verletzt. Die Fahndung nach der Täterschaft läuft. Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen. Um 19 Uhr war der Polizeieinsatz an der Langstrasse beendet.

Quelle: TeleZüri

Anzeige

Kurz vor 12 Uhr ging bei der Stadtpolizei Zürich die Meldung ein, dass ein Mann in einer Bar an der Langstrasse schwer verletzt worden sei. Die Einsatzkräfte trafen vor Ort auf einen Mann mit Stichverletzungen. Trotz sofort eingeleiteten Reanimationsmassnahmen durch die Polizei und Schutz und Rettung Zürich verstarb er noch vor Ort.

Die Fahndung nach der Täterschaft läuft gemäss einer Mitteilung der Stadtpolizei. Der Tathergang und die Hintergründe sind zurzeit noch unklar. Für die Spurensicherung wurden Spezialistinnen und Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich sowie das Institut für Rechtsmedizin Zürich aufgeboten. Die Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität und die Kantonspolizei Zürich geführt.

Die Polizei sucht Zeugen

Während des Einsatzes musste die Langstrasse für sämtlichen Verkehr gesperrt werden. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 180  Zentimeter gross, feste Statur. Er trug laut Polizei eine dunkle Jacke, dunkle Hosen, eine schwarze Mütze sowie eine Brille.

Personen, die im Bereich der Langstrasse, bei der Lugano Bar, Beobachtungen gemacht haben oder Angaben im Zusammenhang mit dem geschilderten Ereignis oder dem gesuchten Mann machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich zu melden.

Bei der getöteten Person soll es sich laut einem Anwohnerm um einen langjährigen Mitarbeiter der Lugano Bar handeln. Ein Mann habe ihn mit einem Messer attackiert und sei dann weggerannt, beschreiben weitere Personen vor Ort den Vorfall.

Augenzeugen berichteten Details zum Vorfall

Der Anwohner beobachtete die Szene, als mehrere Polizisten den Niedergestochenen betreuten. «Ich sah ihn am Boden liegen, rechts von der Türe. Als mehrere Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, wurde ich aber weggeschickt.» Der Vorfall sei sehr traurig, sagt der Anwohner zu TeleZüri und ZüriToday.

«Alle an der Langstrasse haben inzwischen Messer und Waffen, das ist ein grosses Problem.» Er habe mitbekommen, dass das ihm bekannte Opfer mit einem Messer erstochen worden war. Und nach einer Stunde ist er dann gestoben», so der Anwohner.

(osc/nib)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 30. August 2023 13:09
aktualisiert: 30. August 2023 19:11
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch