Unbewilligte Demo

Hunderte WEF-Gegner ziehen durch die Zürcher Innenstadt

18. Januar 2023, 07:29 Uhr
Am Dienstagabend haben sich einige hundert Menschen zu einem Demonstrationsumzug in der Zürcher Innenstadt versammelt. Mit Transparenten und Sprechchören zogen sie durch die Strassen. Auch Feuerwerk wurde gezündet.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli / BRK News

Anzeige

Die Demo startete um 19 Uhr am Helvetiaplatz, wie einem Flugblatt der Organisation «Revolutionärer Aufbau» zu entnehmen war. Die Versammlung stand unter dem Motto «Smash WEF».

Rund 400 Linksextreme nahmen laut Informationen der Nachrichtenagentur SDA an der unbewilligten Kundgebung teil. Viele Teilnehmende waren vermummt, die Stimmung war aggressiv.

Vom Helvetiaplatz zogen die Teilnehmenden durch die Langstrasse und quer durch den Kreis 4. Dabei zündeten sie immer wieder Feuerwerk und Böller. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort, hielt sich aber zurück, um keine Eskalation zu riskieren. Gemäss Angaben der Stadtpolizei wurde verhindert, dass die Demonstrationsteilnehmenden in den Kreis 5 und in die Innenstadt gelangten.

Von grösseren Beschädigungen wurde zunächst nichts bekannt, bis auf wenige umgestossene Abfallkübel und «Fight the WEF»-Sprayereien. Nach 20 Uhr löste sich der Demonstrationszug wieder auf, wie TeleZüri vom Ort des Geschehens berichtete. Die Demonstrierenden kehrten zum Helvetiaplatz zurück und entfernten sich dann in verschiedene Richtungen.

(osc)

Verpasse keine News aus Zürich und lade die ZüriToday-App runter:

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 17. Januar 2023 20:11
aktualisiert: 18. Januar 2023 07:29