Zürich
Stadt Zürich

Gastro Zürich zeigt frühere Geschäftsleitung an

Kriminalität

Gastro Zürich zeigt frühere Geschäftsleitung an

07.06.2023, 10:44 Uhr
· Online seit 07.06.2023, 10:28 Uhr
Die Geschäftstätigkeiten von Gastro Zürich, dem kantonalen Gastronomieverband, werden ein Fall für die Justiz. Der Vorstand hat die frühere Geschäftsleitung bei der Polizei angezeigt. Die Vorwürfe lauten ungetreue Geschäftsbesorgung, Veruntreuung und Urkundenfälschung, wie Gastro Zürich am Mittwoch mitteilte.

Quelle: ZüriToday / Linus Bauer, Video vom 24. April 2023

Anzeige

Die Geschäftstätigkeiten von Gastro Zürich, dem kantonalen Gastronomieverband, werden ein Fall für die Justiz. Der Vorstand hat die frühere Geschäftsleitung bei der Polizei angezeigt. Die Vorwürfe lauten ungetreue Geschäftsbesorgung, Veruntreuung und Urkundenfälschung, wie Gastro Zürich am Mittwoch mitteilte.

Der frühere Geschäftsführer sowie weitere Geschäftsleitungsmitglieder werden verdächtigt, Verbandsgelder für private Zwecke ausgegeben zu haben, etwa für Kunstgegenstände, Coiffeurbesuche und Duftkerzen.

Schaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken

Gastro Zürich beziffert den Schaden nach bisherigen Erkenntnissen auf 440'000 Franken. Auslöser für die Strafanzeige war eine Untersuchung durch einen unabhängige Revisionsstelle, die vom heutigen Präsidenten von Gastro Zürich, Urs Pfäffli, in Auftrag gegeben wurde.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Diese Untersuchung der Geschäftsjahre 2020/21 habe gezeigt, dass wiederholt und systematisch private Auslagen über den Verband abgebucht worden seien, schreibt Gastro Zürich. Zudem seien die Belege teilweise nicht korrekt oder unvollständig gewesen.

Die Staatsanwaltschaft Zürich klärt nun ab, ob ein Strafverfahren gegen die ehemalige Geschäftsleitung eingeleitet werden soll. Ob es zu einem Prozess kommt, ist noch offen.

(sda)

veröffentlicht: 7. Juni 2023 10:28
aktualisiert: 7. Juni 2023 10:44
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch