Zürich

So viele Bussen hagelt es Tag für Tag in Zürich

Stadtpolizei

So viele Bussen hagelt es Tag für Tag in Zürich

21.04.2022, 08:45 Uhr
· Online seit 20.04.2022, 17:26 Uhr
Bei Rot über die Ampel oder falsch geparkt? Tausende Vergehen büsst die Zürcher Stadtpolizei jeden Tag. Und nimmt damit jährlich rund 60 Millionen Franken ein.
Anzeige

Die Bussen der Stadt Zürich sind bekanntlich ziemlich gesalzen. Wie gesalzen, kann man erst erahnen, wenn man auf die beeindruckende Summe von knapp 60 Millionen Franken blickt, die im Jahre 2021 durch Ordnungsbussen eingenommen wurden.

Durchschnittlich zahlt jeder Zürcher 141 Franken pro Jahr

Mit ähnlichen Einnahmen rechnet man auch für das kommende Jahr, wie der Budgetierung 2022 zu entnehmen ist. So sollen dann 61.6 Millionen durch Ordnungsbussen der Stadtpolizei in die Kassen Zürichs fliessen. Bei 436'332 Einwohnern wären das durchschnittlich 141 Franken pro Nase und Jahr.

Im Vergleich zu anderen Städten im Kanton ist Zürich damit an einsamer Spitze. Winterthur zum Beispiel nimmt jährlich knapp 10 Millionen mit Ordnungsbussen ein. Umgerechnet sind das knapp 80 Franken pro Person und Jahr. In Uster kommt man auf 40 Franken und in Dübendorf auf etwas über 30 Franken auf jeden Einwohner.

891'000 Bussen pro Jahr

Auch was die reine Anzahl der Bussen betrifft, welche die Stadtpolizei Zürich in einem Jahr vergibt, lohnt es sich, genauer hinzuschauen. So wurden 2021 stolze 891'000 Übertretungen verzeichnet, wie aus der Anfang April veröffentlichten Jahresbilanz hervorgeht. Pro Tag sind das umgerechnet über 2440 Ordnungsbussen. Wobei pro Busse durchschnittlich 67 Franken fällig sind. Tagtäglich landen so 164'000 Franken in den Kassen der Stadt, die die Polizei für Vergehen aller Art einfordert.

Vor allem Parkbussen stechen bei diesen Vergehen deutlich hervor. Ganze 410'246 solcher Parkbussen wurden 2021 vergeben. Das sind 1123 Parkbussen pro Tag. Vergleichbar hoch sind die Strafen für überhöhte Geschwindigkeiten: Hier gab es im letzten Jahr 341'657 Bussen. Umgerechnet 936 pro Tag.

Auf Platz drei der häufigsten Vergehen, welche 2021 verzeichnet wurden, landen schliesslich die Rotlichtmissachtungen im Stadtgebiet. Gleich 82'793 Mal in einem einzigen Jahr wurden hierfür Bussen vergeben. Heruntergebrochen sind das 227 pro Tag.

veröffentlicht: 20. April 2022 17:26
aktualisiert: 21. April 2022 08:45
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch