Knabenschiessen 2022

Schützenkönig steht fest: Nils holt als einziger das Punktemaximum

12. September 2022, 11:32 Uhr
Der 14-jährige Nils Oliver Stolz aus Zürich hat sich gegen über 3000 Buben und Mädchen, die am Wochenende das Gewehr in die Hand genommen haben, durchgesetzt. Für ihn geht ein Kindheitstraum in Erfüllung.

Nils Stolz aus Zürich ist der Einzige, der am Knabenschiessen das Punktemaximum von 35 geschossen hat. Bis am Montag um 10 Uhr musste er um den Titel zittern - schafft noch ein anderer Schütze die Maximalpunktzahl?

Jetzt ist es klar: Nein, Nils ist und bleibt der Einzige. Damit wird der Sekundarschüler aus Oerlikon zum Schützenkönig 2022 gekrönt. Für Nils geht ein Kindheitstraum in Erfüllung: «Es bedeutet mir unglaublich viel, an diesem Anlass, der eine solche Tradition hat, den Sieg zu holen. Es ist unglaublich», sagt er zu ZüriToday.

«En grosse Batze»

Nebst Ruhm und Ehre erhält Nils als Sieger beim diesjährigen Knabenschiessen 5000 Franken Preisgeld. Obendrauf gibts für ihn den «Kettelithaler» der Zunft zum Weggen und eine Zinnkanne des Corps Consulaire de Zurich. Und: Nils wird zu einem Rundflug im Armee-Helikopter «Super-Puma» und einem Besuch der Schweizer Armee eingeladen.

Jetzt wird gefeiert

Um 12 Uhr findet das offizielles Festbankett im Festsaal vom Gasthaus Albisgütli statt. Mit Musik und Tambouren und einer Ansprache des Regierungspräsidenten Ernst Stocker wird Nils Stolz als Schützenkönig vorgestellt. Am Nachmittag ab 15 Uhr zieht der Schützenkönig mit einem Umzug durch die Uetlibergstrasse.

(lea)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 12. September 2022 10:25
aktualisiert: 12. September 2022 11:32
Anzeige