Thalwil

Polizei verhaftet Telefonbetrüger bei Übergabe der Beute

22. September 2022, 14:47 Uhr
Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochnachmittag in Thalwil zwei mutmassliche Telefonbetrüger bei der Abholung der erhofften Beute verhaftet. Sie hatten vorher eine Seniorin zu erpressen versucht.
Zwei Telefonbetrüger versuchten am Mittwoch in Thalwil ihr Glück – vergebens. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA/ROLAND WEIHRAUCH

Am frühen Nachmittag meldete sich eine 67-jährige Frau bei der Kantonspolizei Zürich: Sie stehe derzeit mit einem Telefonbetrüger in Kontakt, der sich als Polizist ausgibt. Er verlange mittels einer sogenannten Schockmeldung mehrere zehntausend Franken Bargeld und habe ihr befohlen, das Geld an einen Übergabeort in Thalwil zu bringen. Dies schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Während der Überwachung des von der Frau bezeichneten Gebietes fiel den Polizisten ein mit zwei Personen besetztes Fahrzeug mit deutschen Kontrollschildern auf. Bei der Übergabe des Geldes durch das Opfer am späteren Nachmittag konnten die Fahnder einen 26-jährigen Serben verhaften.

Betrüger wurde bereits gesucht

Der Mittäter, ein 30-jähriger Mann, der ebenfalls aus Serbien stammt, ergriff mit dem Personenwagen die Flucht, konnte aber nach kurzer Verfolgung durch die Polizei angehalten und verhaftet werden, wie diese weiter schreibt.

Die ersten Ermittlungen zeigten, dass der 30-Jährige bereits wegen eines Einbruchdiebstahls gesucht wurde. Die zwei festgenommenen mutmasslichen Telefonbetrüger wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt.

(mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 22. September 2022 14:47
aktualisiert: 22. September 2022 14:47
Anzeige