Zürich

Passagiere bemängeln Aussicht aus neuen E-Limmatschiffen

Zürichsee

Passagiere bemängeln Aussicht aus neuen E-Limmatschiffen

20.07.2023, 07:20 Uhr
· Online seit 20.07.2023, 07:10 Uhr
Seit April sind bei der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft drei elektrisch angetriebene Schiffe im Einsatz. Einige Passagiere sind jedoch nicht vollumfänglich zufrieden mit den Neuanschaffungen. Der Grund: Die Aussicht von den Sitzen aus sei zu beschränkt.

Quelle: Das sind die neuen e-Limmatboote für Zürich / ZüriToday / April 2023

Anzeige

«Entweder sind die Sitze zu tief oder die Fenster zu hoch», beschwert sich eine Passagierin gegeünber «20 Minuten». Sitzend habe man so höchstens den Himmel oder die Üetliberg-Kette im Blick. Die Frau ist nicht die einzige, die Kritik übt an der Aussicht: Auch in Online-Rezensionen finden sich negative Kommentare zu den neuen E-Limmatschiffen.

EU-Standards verlangen andere Stehhöhe

Laut «20 Minuten» ist das Problem bei der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) bekannt. Doch die beschränkte Aussicht sei nicht auf eine Fehlkonstruktion, sondern auf eine EU-Norm zurückzuführen. Wegen eines Mindeststandards musste die Stehhöhe in den neuen Boten erhöht werden. In den alten Schiffen betrug diese noch 1,85 Meter, in den neuen 1,95 Meter.

«Zusätzlich ist es nicht mehr möglich, die hohen Podeste zu bauen, auf denen bei den alten Limmatbooten die Sitze montiert wurden», erklärt ZSG-Mediensprecherin Sonja Randjelovic. Dies sei dem Behindertengleichstellungsgesetz geschuldet.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(lba)

veröffentlicht: 20. Juli 2023 07:10
aktualisiert: 20. Juli 2023 07:20
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch