Wegen Parktouristen

Parkieren wird in Zollikon ab nächstem Jahr deutlich teurer

Olivia Eberhardt, 15. November 2022, 20:58 Uhr
Bisher kosteten Parkplätze in Zollikon acht Franken pro Tag. Weil diese Parkplätze ständig von Auswärtigen genutzt werden, wird die Gebühr per 1. Januar 2023 auf 12 Franken erhöht.
Zollikon geht gegen auswärtige Parker vor. (Archivbild)
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Anzeige

Das Auto an der Stadtgrenze parkieren und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Zürcher Innenstadt fahren: Diese Praxis ist in Zollikon besonders gängig. Das Problem: Die Fahrzeuge der Auswärtigen blockieren die Parkplätze der Seegemeinde.

Jetzt reagiert der Zolliker Gemeinderat, wie «Nau» berichtet. Ab dem 1. Januar 2023 soll der Preis einer Tageskarte von acht auf zwölf Franken erhöht werden. Damit wolle man verhindern, «dass die öffentlichen Parkplätze von Pendlerinnen und Pendlern zum Park+Ride genutzt werden.»

Diese neue Preispolitik trifft aber in erster Linie Leute, die nicht in Zollikon leben. Jahreskarten für die ansässige Bevölkerung bleiben gleich teuer wie bisher.

(oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 15. November 2022 21:07
aktualisiert: 15. November 2022 21:07