Zürich

Pädophiler missbraucht Stiefschwester – 50 Monate Gefängnis

Bezirksgericht Zürich

Pädophiler missbraucht Stiefschwester – 50 Monate Gefängnis

05.09.2022, 09:24 Uhr
· Online seit 05.09.2022, 09:24 Uhr
Das Bezirkgsgericht Zürich verurteilte einen 34-Jährigen zu 50 Monaten Gefängnis. Er fertigte kinderpornografisches Material an und stellte es seinen Chatpartnern zur Verfügung.
Anzeige

Über 55'000 Bilder und Videos mit kinderpornographischem Inhalt wurden beim 34-jährigen Italiener gefunden. Er stellte auch selber kinderpornographisches Material her, mit seiner 8-jährigen Schwester. Während sie schlief, «zog er ihre Pyjamahose herunter, entblösste ihren Po, berührte sie später im Genitalbereich, hielt seinen Penis in die Nähe ihres Gesichts», berichtet der «Tages-Anzeiger».

Von der Staatsanwaltschaft wurde eine Strafe von 36 Monaten gefordert. Davon hätte der Angeklagte 18 absitzen müssen. Die Verteidigung plädierte auf 20 Monate bedingte Freiheitsstrafe und argumentierte, dass der Mann von seinen Chatpartnern zur Herstellung der Bilder und Videos «animiert» worden sei, wie der der «Tages-Anzeiger» weiter berichtet.

Die Strafe des Bezirksgericht Zürich: 50 Monate unbedingte Freiheitsstrafe, ein lebenslängliches Tätigkeitsverbot mit Minderjährigen sowie eine Genugtuung von 10'000 Franken für die Schwester. Zudem muss der Mann Kosten von über 50'000 Franken übernehmen. 

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

(oeb)

veröffentlicht: 5. September 2022 09:24
aktualisiert: 5. September 2022 09:24
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch