Weiach

Ohne Helm und Führerausweis – Motorradfahrer verletzt sich schwer

3. November 2022, 16:43 Uhr
Bei einem Selbstunfall hat sich am Donnerstagvormittag in Weiach ein Motorradlenker schwer verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge trug er keinen Helm und verfügte nicht über einen erforderlichen Ausweis.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli / BRK News

Anzeige

Gegen 10.40 Uhr fuhr ein 26-jähriger Mann mit einem Motorrad auf dem Areal einer Gewerbeliegenschaft, als er aus zurzeit unbekannten Gründen über einen Absatz fuhr. Dies schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung.

In der Folge sei das Motorrad abgehoben und auf der Kaiserstuhlstrasse zum Stillstand gekommen, schreibt die Kantonspolizei weiter. Dabei sei der Lenker gestürzt und habe sich schwere Verletzungen davongetragen.

Verkehr wurde von Feuerwehr geregelt

Nach der Erstversorgung wurde er mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Laut ersten Erkenntnissen trug der Motorradfahrer keinen Helm und hatte keinen erforderlichen Führerausweis.

Wegen des Unfalls wurde der Verkehr auf der Kaiserstuhlstrasse durch die Feuerwehr wechselseitig geführt.

(mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 3. November 2022 14:46
aktualisiert: 3. November 2022 16:43