Zürich

Mann attackiert Frau: DNA-Spuren führen zu Sexualstraftäter von letztem Sommer

Wädenswil

Mann attackiert Frau: DNA-Spuren führen zu Sexualstraftäter von letztem Sommer

· Online seit 01.03.2023, 17:35 Uhr
Am Sonntagmittag wurde in Wädenswil eine Frau Opfer eines Gewaltdeliktes. Ein Mann ging sie an und verletzte sie, danach flüchtete er. Der mutmassliche Täter ist kein Unbekannter.
Anzeige

Die 63-Jährige war kurz vor 13 Uhr auf einem Spaziergang, als sie in einem Waldstück von einem unbekannten Mann unvermittelt angegangen und verletzt wurde. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, flüchtete der Mann nach der Tat zu Fuss. Die Geschädigte begab sich nach Hause und verständigte die Kantonspolizei Zürich.

Bereits am Sonntagabend nahm die Polizei einen 27-jährigen Rumänen fest. Nach intensiven Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich sowie der Auswertung von DNA-Spuren muss davon ausgegangen werden, dass der Festgenommene bereits im Sommer 2022 ein Sexualdelikt beging.

Damals fiel der Mann eine 23-jährige Frau an und misshandelte sie sexuellDaraufhin suchte die Kantonspolizei Zürich mit einem Phantombild nach dem Täter.

Der für beide Delikte unter dringendem Tatverdacht stehende Mann verfügt über keinen festen Wohnsitz in der Schweiz und war bislang im Kanton Zürich polizeilich nicht verzeichnet. Die Staatsanwaltschaft I des Kantons Zürich hat gegen den Mann ein Strafverfahren eröffnet und beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt. Bis zu einem rechtskräftigen Verfahrensabschluss gilt die Unschuldsvermutung.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(oeb)

veröffentlicht: 1. März 2023 17:35
aktualisiert: 1. März 2023 17:35
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch